Musikverein organisiert erstmals „Musiker-Sauhaufa“

Lesedauer: 3 Min

Der Musikverein Gosheim organisiert am kommenden Wochenende ein dreitägiges Straßenfest.
Der Musikverein Gosheim organisiert am kommenden Wochenende ein dreitägiges Straßenfest. (Foto: Archiv- Gisela Spreng)
Schwäbische Zeitung

Mit einer Premiere wartet das Straßenfest des Musikvereins Gosheim am kommenden Wochenende auf: einem „Musiker-Sauhaufa“. Das ist quasi eine Jam-Session, aber nicht von Rockmusikern oder Jazzern, sondern mit Blasmusikern.

„Beim ersten Musiker-Sauhaufa am Samstag, 14. Juli, wollen wir als Einstimmung auf die Plettenberg-Stammtischmusig mit Musikanten aus Gosheim und der Umgebung eine Stunde lang ungezwungen Musik machen – quasi als eine Art öffentliche Musikprobe, bei der jeder mitmachen kann“, sagt Jürgen Weber vom Musikverein. Treffpunkt sei um 18 Uhr am Zelt des Musikvereins. „Noten werden von uns gestellt, es müssen nur Instrument und Notenständer mitgebracht werden.“ Die größte Gruppe mit gemeinsamem Outfit erhalte 30 Liter Bier. Direkt im Anschluss spielt ab etwa 19.30 Uhr die Plettenberg-Stammtischmusig im Festzelt.

Das Straßenfest startet am Freitag, 13. Juli, um 19 Uhr mit dem Fassanstich, begleitet vom Musikverein Gosheim, um 20 bzw. 22 Uhr spielen die Musikvereine aus Zimmern ob Rottweil und Kreenheinstetten. An der Jugendkapellenbar gibt es Cocktails.

Zum Abschluss beginnt am Sonntag, 15. Juli, um 11.30 Uhr ein Frühschoppen mit der Stadtkapelle Möhringen, nachmittags treten die Jugendkapelle des Gastgebers und die kleine Besetzung D’Lemberger auf. Es gibt „Musikerbraten“ sowie Kaffee und Kuchen und im Rahmenprogramm Kinderschminken.

Ab Donnerstag, 12. Juli, 18 Uhr, bis einschließlich Montag, 16. Juli, können wegen des Straßenfests in Gosheim sowie den damit verbundenen Auf- und Abbauarbeiten die Haltestellen Kreissparkasse, Kirche, Krone, Juraschule, Alemannenstraße, Brühlstraße, Firma Hermle und Weiherstraße nicht bedient werden.

Für Fahrgäste der Linie 41 wird laut Kreisverwaltung eine Ersatzhaltestelle bei der Kirche eingerichtet. Fahrgäste der Linien 17 und 43 können in dieser Zeit die bereits bestehende Ersatzhaltestelle „Austraße“ an der L 433 nutzen. Die Fahrgäste werden gebeten zu berücksichtigen, dass es durch die geänderte Linienführung zu geringfügig abweichenden Fahrzeiten kommen kann.

Für alle Fragen zum Fahrplan und zu den Tarifen steht das TUTicket-KundenCenter unter der Rufnummer 07461/926-3500 zur Verfügung. Weitere Informationen sind auch auf der Homepage www.tuticket.de erhältlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen