Erfolgreiche Skilangläufer der Juraschule

Lesedauer: 3 Min

Fünf Mannschaften der Juraschule Gosheim haben im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ am Kreiswettbewerb Langlauf der Grundschulen teil genommen. Drei Gosheimer Mannschaften qualifizierten sich dort durch ihre Leistungen für das Finale des Regierungspräsidiums Freiburg.

Sie mussten auf einem Rundkurs am Biathlonzentrum verschiedene Aufgaben wie Hochgrätschen auf einen Anstieg, Herunterfahren im Slalomlauf, Spurwechseln und Laufen ohne Stöcke als Mannschaft bewältigen. Gemeinsam mit Birgit Weber, die die Biathlon-AG an der Juraschule leitet, Kurt Dietrich, der beim Training auch durch seinen beliebten Kinderpunsch für mehr Ansporn sorgte, Rita Schüller und Ursula Wehinger, die die Langläufer ebenfalls tatkräftig durch gezielte Übungen auf der Strecke beim Training am Biathlonzentrum unterstützten, waren die Schüler gut auf den Wettkampf vorbereitet.

Die Grundschulen des Regierungspräsidiums Freiburg traten dann auf der Köpfleloipe auf dem Feldberg gegeneinander an. Von 39 Mannschaften erreichte die erste Mannschaft der Juraschule mit Lars Lachenmaier, Tom Hauser, Magdalena Hermle und Anna Keller den beachtlichen 23. Platz.

Die Platzierungen im Kreisentscheid: 1. Platz (Goldmedaille) Juraschule I mit Lars Lachenmaier, Tom Hauser, Magdalena Hermle, Anna Keller; 2. Platz (Silbermedaille) Juraschule II mit Denny Trepto, Baikoro Schönfeld, Magdalena Keller, Hendrik Lachenmaier; 3. Platz (Bronzemedaille) Juraschule III mit Tim Hettinger, Svenja Hermle, Lukas Baum, Finja Hermle ( Lara Sauter von der GS Böttingen unterstützte diese Mannschaft ebenfalls); 4. Platz Juraschule V mit Natalie Dinkel, Sara Borbone, Lisa Chartschenko; 5. Platz Juraschule IV mit Nele Weber, Luca Pasalic, Ena Cox

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen