Dominik Hermle wahrt Chance auf WM-Teilnahme

Lesedauer: 3 Min
Dominik Hermle (Mitte, Startnummer 42) verfehlte in Lindlar nur um den Bruchteil einer Sekunde einen Podestplatz.
Dominik Hermle (Mitte, Startnummer 42) verfehlte in Lindlar nur um den Bruchteil einer Sekunde einen Podestplatz. (Foto: scg)

Beim zweiten von insgesamt vier Qualifikationswettkämpfen für die Weltmeisterschaft im Target-Sprint hat Dominik Hermle vom SC Gosheim seine gute Form bestätigt. In Lindlar, der zweiten Station, verhinderte ein klemmendes Magazin im Finallauf den Sprung aufs Podest.

In insgesamt drei Vorläufen wurden die Finalteilnehmer ermittelt. Die zehn Zeitschnellsten qualifizierten sich für das Finale. Dominik Hermle schaffte dies solide als Sechster. Im Finale war dann die deutsche Creme de la Creme dieser Sportart am Start. Das Niveau ist mittlerweile so hoch, die Spitze so nah zusammengerückt, dass Kleinigkeiten entscheiden, ob man gewinnt oder Letzter wird.

Sven Müller (Steinwenden) entschied sich vom Start für die Flucht nach vorne. Mit einem hohen Tempo kam er mit ein paar Sekunden Vorsprung zum ersten Schießen. Dominik Hermle konnte hier den kompletten Rückstand aufholen und verließ zusammen mit Müller den Schießstand. Die Konkurrenten Herr, Böttner (Frankenhain) und Haslinger (Renholding) waren direkt dahinter. Diese Gruppe erreichte zusammen das zweite Schießen. Ein Nachlader mit Magazinklemmer für Dominik Hermle bedeutete einen Zeitverlust von circa fünf Sekunden. Herr, Böttner und Müller verließen kurz vor dem Gosheimer den Schießstand, knapp hinter ihm nahm Haslinger die Verfolgung auf. Herr und Böttner waren auf der Schlussrunde nicht zu schlagen, Müller rettete den knappen Vorsprung von 0,8 Sekunden vor Hermle ins Ziel.

Mit diesem vierten Platz liegt Dominik Hermle nun auf Platz zwei der Gesamtwertung für die im September stattfindende Weltmeisterschaft in Changwon (Korea). Der nächste Qualifikationswettkampf findet am 10. Juni in Hannover statt. Als Belohnung für die beiden hervorragenden Wettkämpfe wurde Hermle zusammen mit Müller und Haslinger zu einem internationalen Wettkampf im italienischen Auer (Bozen) Ende des Monats vom Deutschen Schützenbund eingeladen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen