SV Geisingen tritt in Bad Dürrheim an

Lesedauer: 2 Min

Der südbadische Fußball-Landesligist SV Geisingen bestreitet am Mittwoch um 19 Uhr das Nachholspiel beim FC Bad Dürrheim.

Nach drei Niederlagen in Folge ist für den Aufsteiger der Klassenerhalt in weite Ferne gerückt. Von den guten Leistungen nach der Winterpause, wie beim 3:0-Erfolg gegen den FC Überlingen, ist aktuell nichts zu sehen. Das Team von Trainer Andreas Probst präsentiert sich mit hoher Fehlerquote völlig neben der Spur.

„Wir können die guten Trainingsleistungen einfach nicht auf dem Platz umsetzen“, ist für Andreas Probst das Auftreten seiner Mannschaft ein Rätsel. Hoffnung macht die Leistung aus dem abgebrochenen Spiel in Bad Dürrheim. Vor der schweren Kopfverletzung von Antonio Zubcic war man das bessere Team und lag verdient mit 2:1 in Führung. „Nur wenn wir an diese Leistung anknüpfen ist ein Erfolgserlebnis möglich“, sagt der Coach.

Zuletzt musste er verletzungsbedingt immer wieder mit Rückschlägen kämpfen. Er hofft, dass er seine beiden Stammspieler Fabian Federle und Johannes Amann in Bad Dürrheim wieder einsetzen kann. Der engagierte Trainer appelliert auch an den Charakter in seinem Team. Leistungsbereitschaft und Kampfeswillen fordert er ein. Eine weitere Niederlage im Derby würde die Hoffnung auf den Klassenerhalt auf ein Minimum schwinden lassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen