Straßenfest bringt Einschränkungen im Verkehr mit sich

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung

Das Geisinger Straßenfest steht in den Startlöchern. Die Hauptstraße ist wegen der Aufbauarbeiten bereits gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Was die Besucher erwartet, wie es um die Sicherheit steht und welche Möglichkeiten es gibt, ohne Auto zum Fest zu kommen, erklärt Ingrid Hugel von der Stadtverwaltung im Gespräch mit unserer Redakteurin Linda Seiss.

Am kommenden Wochenende steigt in Geisingen das 22. Straßenfest. Was erwartet die Besucher?

Die Besucher erwartet drei Tage lang ein tolles und abwechslungsreiches Programm auf den drei Bühnen sowie ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Für Jung und Alt gibt es vom Veranstaltungsprogramm bis über das Speisenangebot alles. Am Freitag startet das Fest um 18 Uhr mit dem Einzug der Festwirte, anschließend folgt der Bieranstich auf der Hauptbühne.

Es werden drei Bühnen aufgebaut: Wo sind diese zu finden, und gibt es thematische Schwerpunkte, was das Programm betrifft?

Die große Hauptbühne steht beim Rathaus, die beiden Kleinbühnen sind einmal bei der Pizzeria „Hieslibeck“ und gegenüber der Firma Hemens – alles in der Hauptstraße natürlich.

Die Kleinbühnen dienen eher als Plattform für Kindergärten und Schulen, sowie Kleinkünstler, die keine Anlagen mitbringen müssen.

Große Tanzgruppen, die mehr Platz brauchen, und größere Bands treten auf der Hauptbühne auf.

Welche Auswirkungen hat das Fest auf den Straßenverkehr und die Anwohner?

Auswirkungen auf den Verkehr hat es insofern, als dass die Hauptstraße seit Dienstag um 17 Uhr komplett gesperrt ist und bis einschließlich Montag, 15. Juli, 17 Uhr, gesperrt sein wird. Das ist notwendig, damit die Vereine und die Stadt alles aufgebaut bekommen.

Der Straßenverkehr wird daher im Einbahnverkehr auf die Seitenstraßen umgeleitet. Das läuft ganz gut.

Für die Anwohner gibt es neben den Einschränkungen im Straßenverkehr auch den Lärm beim Aufbau und während des Festbetriebs am Wochenende.

Hat es in den vergangenen Jahren Beschwerden von Anwohnern gegeben?

Bisher hat es in den Jahren, in denen ich hier bin, keine Beschwerden der Anwohner gegeben. Wenn beim nächtlichen Lärm etwas war, dann kümmern sich Polizei oder Security vor Ort darum. Bisher gab es keine größeren Vorfälle. Wir hoffen, dass das Straßenfest auch in diesem Jahr wieder friedlich abläuft. Das ist das A und O.

Sind Security und Polizei das gesamte Wochenende über vor Ort?

Ja, Security und Polizei sind sowohl Freitag- als auch Samstagabend vor Ort. Auch das DRK ist das ganze Fest über in Bereitschaft.

Gibt es eine Möglichkeit, auch ohne Auto zum Straßenfest zu kommen?

Ja. Mit dem Ringzug und den örtlichen Busverbindungen.

Außerdem ist für die Besucher aus den Ortsteilen am Freitag- und Samstagabend ein Sonderbus eingerichtet, der zurückfährt. Der erste Bus fährt um 0.30 Uhr ab, der letzte um 3.30 Uhr. Die Abfahrt ist im Stundentakt beim Pflegeheim. Aufgrund der Brückensperrung haben wir in Geisingen derzeit nur eine Haltestelle.

Wer wirkt alles mit?

Insgesamt haben 20 Vereine und Organisationen, unter anderem die Kindergärten, der Jugendclub und die Grundschule, einen Stand. Auch die anliegende Gastronomie öffnet größtenteils die Türen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen