Sportchef Degen tippt auf Heimsieg

Lesedauer: 3 Min

Die Fußballer des SV Geisingen starten am Samstag um 16 Uhr gegen den FC Schonach in die Saison. Rund um den Club ist vor dem ersten Landesligaspiel in der Vereinsgeschichte im gesamten Umfeld das Fußballfieber ausgebrochen.

„Wir haben in der Vorbereitung alles getan. Ein guter Start wäre wichtig“ sieht Spielertrainer Marijan Tucakovic, der nach seinem zweiwöchigen Urlaub wieder zur Verfügung steht, der Partie gegen den FC Schonach zuversichtlich entgegen. „Mit dem Pokalerfolg gegen Löffingen haben wir gezeigt, dass wir mit halten können“, zeigt sich auch Sportvorstand Benjamin Degen optimistisch.

Allerdings muss der Aufsteiger urlaubsbedingt auf Torjäger Luca Arceri verzichten. Mit Isa Sabuncuo, Cyril Bondarev, Lukas Öhler und Alexander Othmer fehlen aus dem Stammkader weitere Kräfte. Ob im Tor mit Fadera Alkall, in der Defensive der zweikampfstarke Fatih Verep, im Mittelfeld der ballsichere Isa Sabuncuo oder im Angriff das Eigengewächs Fabian Federle, die Neuzugänge haben sich schnell integriert. Die Kompaktheit, die bei Abwehrchef Johannes Amann anfängt, ist eine der Stärken des Neulings. Alle arbeiten auf dem Feld mit und zeigen sich gut vorbereitet. Das defensive Mittelfeld um den erfahrenen Peter Ochs ist eine weitere Achse, auf die Verlass ist.

„Wir wollen nicht an das Abschneiden unserer beiden Aufstiegs-Vorgänger SV Obereschach und dem FC Gutmadingen mit dem direkten Abstieg anknüpfen, sondern die Klasse halten“, legt sich Sportchef Degen fest. Er tippt im ersten Spiel auf einen knappen Heimsieg.

Der neu formierte FC Schonach, der zahlreiche Abgänge verkraften musste, ist in dieser Saison schwer einzuschätzen. Doch kämpferisch werfen die Schwarzwälder immer alles in die Waagschale.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen