Geisingen gastiert in Denkingen

Lesedauer: 2 Min

Mit dem SV Denkingen hat der SV Geisingen in der Fußball-Landesliga Südbaden eine harte Nuss zu knacken. Dem Verein aus dem Raum Pfullendorf gelang nach zwei Jahren der Wiederaufstieg. Den Schwung nahm die talentierte Truppe von Trainer Helmut Wunderlich mit und ist nach einem starken Start Tabellenvierter.

Im Gegensatz dazu nähert sich Aufsteiger Geisingen nach zwei Niederlagen in Folge den Abstiegsplätzen. Dieser Trend soll in Denkingen gestoppt werden. Der SVG will zumindest nicht verlieren. Spielertrainer Marijan Tucakovic ist nach langer Verletzungspause wieder eine Option für die Startelf ist. „In der Landesliga kann man sich keine Schwächen erlauben. Jedes Spiel muss mit voller Konzentration und vollem Einsatz angegangen werden“, fordert er von seinem Team. Mit Johannes Amann und Dominik Herfort muss er im Mittelfeld auf zwei erfahrene Spieler verzichten. Dafür steht Peter Ochs wieder zur Verfügung.

„Gegen die spielstarken Gastgeber müssen wir aus einer kompakten Abwehr geduldig spielen, unsere Chancen suchen und konsequent nutzen“, setzt Tucakovic auf ein verbessertes Defensivverhalten. „Nur wenn alle Spieler an ihre Leitungsgrenze gehen, ist etwas zu holen", setzt Geisingens Spielertrainer in dieser Partie auf den Teamgeist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen