Frau nach Unfall in Klinik

Lesedauer: 2 Min

Zwei Wagen und ein lastwagen sind am Mittwochnachmittag in den Unfall auf der B 311 bei Geisingen verwickelt.
Zwei Wagen und ein lastwagen sind am Mittwochnachmittag in den Unfall auf der B 311 bei Geisingen verwickelt. (Foto: Christian Gerards)
Redaktionsleiter

Noch Glück im Unglück hat am Mittwochnachmittag gegen 14.45 Uhr eine Frau gehabt, die mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße 31 auf Höhe von Geisingen in den Gegenverkehr geraten ist. Dort verursachte sie einen heftigen Unfall, in dessen Folge sie mittelschwer verletzt worden ist.

Die Frau war mit ihrem Kleinwagen auf der B 31 in Richtung Immendingen unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung in Richtung Arena Geisingen geriet sie auf die Gegenspur. Ein in Richtung Freiburg fahrender Lastwagen konnte auf die Abbiegespur in Richtung Geisingen ausweichen. Dadurch verhinderte er eine Frontalkollision.

Die Frau touchierte dennoch den Auflieger des Lastwagens, drehte sich mit ihrem Wagen und knallte nachfolgend in ein anderes Fahrzeug, das ebenfalls in Richtung Freiburg unterwegs war und hinter dem Lastwagen fuhr. Die Frau zog sich durch den Zusammenprall mittelschwere Verletzungen zu. Sie wurde aus dem Wagen geschnitten und mit dem Hubschrauber ins Klinikum geflogen. Ohne die schnelle Reaktion des Lastwagenfahrers wäre der Unfall wohl noch schlimmer ausgegangen. Die Frau in dem anderen Pkw wurde bei dem Unfall verletzt.

Die Bundesstraße 31 war während der Unfallaufnahme in beide Richtungen voll gesperrt. Alle drei Fahrzeuge, die am Unfall beteiligt waren, waren nicht mehr fahrtauglich. An dem Auflieger waren durch den Zusammenstoß auf der linken Seite zwei Reifen geplatzt. Die Feuerwehr band ausgelaufene Betriebsstoffe. Die Polizei leitete den Verkehr über Geisingen an der Unfallstelle vorbei. Neben dem Notarzt war auch das Deutsche Rote Kreuz vor Ort.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen