FC Gutmadingen will zu Hause entschlossen auftreten

Lesedauer: 3 Min
he

Der südbadische Fußball-Landesligist FC Gutmadingen hat in den vergangenen Wochen deutlich an Stabilität gewonnen. Taktisch flexibel fand man dank einer kompakten Defensive zu mehr Geschlossenheit. Mit diesen Tugenden will man auch am Samstag um 15 Uhr gegen den unberechenbaren FV Walbertweiler-Rengetsweiler zum Erfolg kommen.

Die Kicker aus Walbertsweiler und Rengetsweiler sorgten am vergangenen Spieltag mit dem 6:1-Erfolg gegen den FC Löffingen für einen Paukenschlag. Dies dürfte für den FC Gutmadingen Warnung genug sein. Die Gäste nicht ins Spiel kommen lassen und selbst die Initiative ergreifen kann die Marschroute nur heißen. Ein Dreier würde am Wochenende zum richtigen Zeitpunkt kommen und die Lage im Abstiegskampf etwas beruhigen.

Trainer Steffen Breinlinger sieht sein Team auf einem guten Weg. Vor allem nach hinten wurde zuletzt effizienter gearbeitet. Die unglückliche 0:2-Niederlage beim VfR Stockach galt es in dieser Woche zu verdauen. Die Stimmung im Training war aber gut. An Charakter und Mentalität hat es dem FC Gutmadingen noch nie gefehlt. Allerdings muss mit dem gelbrot-gesperrten Mittelfeldspieler Claudius Hirt einer der Leistungsträger ersetzt werden. Die zuletzt angeschlagenen Stefan Schmid oder Lukas Riedmüller dürften hier die ersten Optionen sein. Mit Angreifer Bernd Weets fällz aus privaten Gründen ein weiterer Spieler aus.

„Uns stehen die Wochen der Wahrheit bevor und wir haben einige Erwartungen“, setzt Trainer Steffen Breinlinger auf ein Erfolgserlebnis. „Kollektiv und Wille sind bei uns mehr denn je gefordert“, hofft er auf die nötige Entschlossenheit in seinem Team. In der derzeitigen Tabellensituation zählen für den FC Gutmadingen nur Punkte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen