Auto fängt auf der Autobahn an zu brennen

Feuerwehr und Polizei müssen zu einem brennenden Auto auf der Autobahn.
Feuerwehr und Polizei müssen zu einem brennenden Auto auf der Autobahn. (Foto: Archiv)
Schwäbische Zeitung

Das Auto einer 53-Jährigen hat am Samstagabend, gegen 19.40 Uhr, auf der Autobahn 81 zu brennen begonnen.

Wie die Polizei mitteilt, war die 53-Jährige mit ihrem Renault Megane auf der A81 in nördlicher Richtung unterwegs, als sie auf Höhe der Ausfahrt Geisingen bemerkte, dass der rechte Vorderreifen Feuer gefangen hatte. Sie hielt ihr Fahrzeug auf dem Standstreifen an und stieg sofort aus.

Kurz darauf stand der Renault in Vollbrand. Die Feuerwehr Engen, die mit 20 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort war, brachte den Brand schnell unter Kontrolle, konnte ein Ausbrennen des Renault jedoch nicht verhindern. Die Fahrerin wurde nicht verletzt, an ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 600 Euro. Der Brandschaden an der Fahrbahn sowie an der Leitplanke lässt sich noch nicht beziffern.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

 Wo viel getestet wird, gibt es auch viele Ergebnisse. Und da sind im Bodenseekreis durch die breite Testung auch immer mehr pos

Von rund 101 auf knapp 150: Das steckt hinter dem sprunghaften Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz

Zwar nicht von Null auf Hundert, aber dennoch einen ziemlich plötzlichen Sprung verzeichnet der Bodenseekreis dieser Tage in seiner Sieben-Tage-Inzidenz. Lag diese am Montag noch bei 101,1 so ist der Wert am Donnerstagabend bei 148,5 gelandet. Wie kam es zu diesem sprunghaften Anstieg?

Ein neuer Ausbruchsherd? Eine Erklärung dafür hat Landratsamtssprecher Robert Schwarz. Dass ein neuer Ausbruchsherd oder gleich mehrere Häufungen in den jeweiligen Gemeinden des Kreises dahinterstecken könnten, verneint er direkt.

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Lockdown

„Bundes-Notbremse“: Was sich an den Corona-Regeln in Baden-Württemberg und Bayern ändert

Der Bundestag hat die sogenannte "Bundes-Notbremse" beschlossen. Zwar muss der Bundesrat am Donnerstag noch zustimmen, bevor Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Gesetz unterschreiben kann, die Zustimmung der Länder gilt aber als Formsache.

Die Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes sieht einheitliche Corona-Maßnahmen vor. 

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Regeln:

Ab wann gilt die Notbremse?

Mehr Themen