32-Jähriger rammt Verkehrsinsel und flüchtet

Lesedauer: 2 Min
 Am Sonntag musste die Polizei einen Unfallflüchtigen bei sich zu Hause aufsuchen.
Am Sonntag musste die Polizei einen Unfallflüchtigen bei sich zu Hause aufsuchen. (Foto: Symbol: Roland Weihrauch)
Schwäbische Zeitung

Ein 32-Jähriger ist am Sonntagmorgen über eine Verkehrsinsel gefahren und hat sein Fahrzeug an der Unfallstelle zurückgelassen. Wie die Polizei feststellte, stand der Ford-Fahrer unter Alkoholeinfluss.

Gegen 5 Uhr morgens überfuhr ein 32-Jähriger eine Verkehrsinsel am Kreisverkehr Tuttlinger Straße/Holcimstraße und beschädigte laut Angaben der Polizei mehrere Verkehrszeichen.

Der Beschuldigte ließ sein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug an der Unfallstelle zurück und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, teilt die Polizei weiter mit. Der 32-Jährige konnte von der Polizei wenig später bei sich zu Hause angetroffen werden. Er stand laut Mitteilung der Polizei unter starker Alkoholbeeinflussung.

Da er angab, nach dem Unfall alkoholische Getränke zu sich genommen zu haben, wurden zwei Blutentnahmen veranlasst, heißt es in der Mitteilung. Außerdem wurde sein Führerschein auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen