Und schwupps, weg ist sie. Die Donauversickerung bei Immendingen lockt auch an ganz normalen Wochentagen zahlreiche Besucher, wi
Und schwupps, weg ist sie. Die Donauversickerung bei Immendingen lockt auch an ganz normalen Wochentagen zahlreiche Besucher, wie am Mittwoch auch Iris und Ralf aus Dresden, an. (Foto: Katja Mielcarek)
Schwäbische Zeitung
Katja Mielcarek
Redakteurin

Das Phänomen der Donauversinkung oder -versickerung soll besser vermarktet werden. Das hat sich die Donaubergland GmbH auf die Fahnen geschrieben.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen