Seniorin verliert Bewusstsein und landet in Böschung

Lesedauer: 2 Min

Auf Höhe des Fridinger Feuerwehrmagazins ist es am Freitagvormittag zu einem Unfall gekommen. Rund 30 Feuerwehrleute sowie Polizei und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Gegen Viertel nach zehn wird bei der Polizei ein Unfall gemeldet. Zuerst wird davon ausgegangen, dass die Fahrerin eingeklemmt ist. „Die Person war aber nicht eingeklemmt“, berichtet Fridingens Feuerwehrkommandant Franz-Josef Hamma im Gespräch mit unserer Zeitung. Wie er mitteilt, sei es einer älteren Dame schwarz vor Augen geworden. Vor dem Feuerwehrmagazin sei sie dann vor dem Brückengeländer rechts in das Vorland der Donau geraten, schildert er.

Herbert Storz vom Polizeipräsidium Konstanz kann dem Protokoll kurz nach dem Unfall entnehmen, dass sich das Fahrzeug mehrfach überschlagen haben soll. „Der Pkw ist von der Straße abgekommen, die Dame war bewusstlos.“ Laut Protokoll soll sie um die 80 sein, so Storz weiter.

Neben 20 Kameraden der Feuerwehr Fridingen waren auch die Kollegen der Feuerwehr Mühlheim im Einsatz. „Die sind aber direkt wieder abgerückt“, sagt der Kommandant. „Für uns war das halb so wild. Wir haben den Rettungsdienst eingewiesen und betreut.“ Der angeflogene Rettungshubschrauber sei nicht gebraucht worden, so Hamma. Die Frau sei mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden.

Zum Schaden kann die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen. Storz rechnet aber im Laufe des Freitags mit mehr Informationen, wie er auf Nachfrage berichtet. „Der Polizeiposten Mühlheim hat den Unfall aufgenommen.“

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade