Fridinger Turner starten mit Sieg in Saison

Lesedauer: 3 Min
 Der Fridinger Turner Florian Bach bei der Ellbogenstützwaage am Barren.
Der Fridinger Turner Florian Bach bei der Ellbogenstützwaage am Barren. (Foto: TV Fridingen)
Schwäbische Zeitung

Die Ligamannschaft der Turner des TV Fridingen hat nach einem unterhaltsamen Heimwettkampf die WKG Donau-Alb mit 225,05:223,10-Punkten (nach Geräten 6:6) geschlagen. Der Auftakt in die Saison ist damit gelungen. Bester Einzelturner der Gastgeber war Niklas Mehner.

Bereits am Boden zeichnete sich ein spannender Wettkampf ab: Mit nur 0,95 Punkten Vorsprung lag der TV nach diesem Gerät knapp in Führung. Mit einigen erfahrenen Turnern am Pauschenpferd bauten die Gastgeber diesen Vorsprung kurzfristig deutlich aus. Schon an den Ringen holten sich die motivierten Gäste aus Munderkingen und Laichingen diese Punkte aber wieder zurück. In der zweiten Hälfte setzte sich der kurzweilige Wettkampf am Sprung und am Barren zu Gunsten der Gäste fort. Am Reck schließlich gelang es dem TV Fridingen, das Heft wieder in die Hand zu nehmen und mit einem hauchdünnen Vorsprung das letzte Gerät und somit den gesamten Wettkampf für sich zu entscheiden.

Eine gute Teamleistung und die breite Qualität des Turnkaders aus der kleinen Donaustadt waren schließlich ausschlaggebend für diesen Erfolg.

Nicht zuletzt die pfiffige Moderation, die Unterstützung durch etwa 100 Zuschauer und der Einsatz vieler Kampfrichter und Helfer trugen zu einem gelungenen Turn-Event im Donautal bei.

Die besten Turner der Begegnung jeweils mit einem Fünfkampf waren Niklas Müller (47,45 Punkte, WKG Donau-Alb) und Niklas Mehner (46,80 Punkte, TV Fridingen).

Für den TV Fridingen turnten außerdem: Tim Schrödinger, Reiko Schilling, Justin Frauendienst, Herbert Rebholz, Felix Schaz, Florian Bach, Andreas Heni und Julian Hilzinger.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen