Erster Sieg für Donautal-A-Jugend

Lesedauer: 2 Min

Der Handball-Nachwuchs der HSG Fridingen/Mühlheim hat mit 32:30 gegen TSV Echaz-Erms II seinen ersten Sieg in der Württemberg-Oberliga gefeiert. Zuvor hatte es für die A-Jugend drei Niederlagen gegeben.

Im ersten Durchgang zeigte das HSG-Team die wohl beste Leistung der vergangenen Wochen. Eine konsequent zupackende Deckung mit einem hervorragend aufgelegten Schlussmann Luke Hengelhaupt war der Grundstein für zahlreiche einfache Tore. So führte der Gastgeber zur Pause verdient 18:10. In Hälfte zwei sah man ein anderes Bild. Echaz-Erms deckte nun defensiv, was der Donautal-HSG enorme Schwierigkeiten bereitete. Hinzu kamen immer wieder technische Fehler, die vom Gegner zu Toren genutzt wurden. Eine Minute vor Ende erzielten die Gäste den Ausgleich zum 30:30.

Das Trainergespann Roland Fuchs/Mike Novakovic nahm eine Auszeit und fand die passenden Worte. In den verbleibenden Sekunden riss sich das Team zusammen und erzielte noch zwei Tore zum Sieg.

Tore HSG: Noah Wäschle (9/1), Lasse Fuchs (6), Daniel Wachter (4), Henrik Berchold (3), Alexander Mattheis, Leonard Langeneck, Nico Liebermann, Jonas Rettich (je 2), Max Zumbroich, Vincent Pfeiffer (je 1).

Am Sonntag um 15.10 Uhr kommt es in Spaichingen gegen den Tabellensechsten TVS (4:6-Punkte) zum Lokalderby.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen