Von Barfußpfad über Duft-Memory bis hin zum eigenen Wildkräuterquark

Lesedauer: 3 Min
 Bei einem Tag in der Bioland-Gärtnerei „Breite Wies“ haben die Kinder einiges erlebt.
Bei einem Tag in der Bioland-Gärtnerei „Breite Wies“ haben die Kinder einiges erlebt. (Foto: Christiane Denzel)
Schwäbische Zeitung

42 Kinder aus Emmingen-Liptingen haben im Rahmen der Grundschulferienbetreuung der Gemeinde die Bioland-Gärtnerei und Naturkost „Breite Wies“ in Liptingen besucht. Betriebsleiterin, Gärtnerin und Kräuterpädagogin Christiane Denzel hatte sich laut Pressemitteilung ein vielfältiges Programm einfallen lassen.

Die Kinder durften mit allen fünf Sinnen erleben, wie vielfältig die Natur ist. Mit Hilfe eines Duft-Memorys wurden Grüppchen durch Schnuppern eingeteilt. Ausgestattet mit Lupen haben die Kinder vielerlei Insekten in den wilden Arealen der Bioland-Gärtnerei gefunden und unter Anleitung vorsichtig betrachtet, heißt es in einer Pressemitteilung. Die kleinen Besucher lauschten auch dem Summen, Brummen und Zwitschern der zahlreichen Tiere. Für große Spannung sorgte das Öffnen des Bienenschaukastens. Unterwegs sammelte die Gruppe sieben verschiedene Wildkräuter, manche waren zart behaart, andere ganz glatt, geht der Pressemitteilung weiter hervor. Manche dufteten stark, bei anderen konnte man wiederum Kerben erfühlen. Diese wilden Schätze wurden gemeinsam zu einem Wildkräuterquark verarbeitet, der auf frischem Brot allen gut schmeckte.

Auch die Schafe bekamen frische Kräuter gebracht, und durften von den Kindern gestreichelt werden. Nach einem kleinen Handpuppen-Theater rund um das Thema Schmetterlinge und Artenvielfalt griffen sich die Kinder durch den Fühlkasten. Anschließend wurden Schuhe und Strümpfe ausgezogen und mit nackten Füßen der Barfußpfad des Geländes erkundet. Beim Rückweg konnten die Kinder ihren Gleichgewichtssinn unter Beweis stellen und über Baumstämme balancieren.

Die Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren waren laut Pressemitteilung mit Feuereifer dabei, es wurde viel gelernt und viel gelacht. Alle Kinder bekamen ein Skript mit dem Rezept des Tages, auf der Rückseite noch ein Rätsel rund um die Natur – für die verbleibenden Ferientage.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen