ws

In der Tischtennis-Bezirksliga hat der SV Liptingen am letzten Vorrunden-Heimspieltag die Verfolger TSV Nusplingen II und TTC Spaichingen empfangen. In beiden Begegnungen setzten sich die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber unerwartet klar durch und sicherten sich die Herbstmeisterschaft.

Bezirksliga

SV Liptingen – TSV Nusplingen II 9:2. Gegen Nusplingen führten die Liptinger durch Siege von Timo Bausert/Jan Lindeman und Marc Wendel/Christoph Renner 2:1. Im vorderen Paarkreuz siegten Timo Bausert und Jan Lindeman zum 4:2. Zwar kamen die Nusplinger nochmals auf 4:2 heran, doch holten Marc Wendel, Christoph Renner, Adrian Gött sowie erneut Bausert und Lindeman die zum Mannschaftssieg notwendigen Punkte.

SV Liptingen – TTC Spaichingen 9:1. Im zweiten Spiel des Abends brachten Timo Bausert/Jan Lindeman die Gastgeber 1:0 in Front. Diese Führung glichen Heiko Paitz/Vasile Gaivea zwar aus, doch damit hatten die Gäste ihr Pulver auch schon verschossen. Marc Wendel/Christoph Renner, Timo Bausert, Jan Lindeman, Sebastian Rössler mit klaren Siegen sowie Marc Wendel, Christoph Renner und Adrian Gött jeweils mit 3:2-Erfolgen gegen Markus Kübler, Kay Merkt beziehungsweise Haiko Staiger erhöhten auf 8:1, ehe Timo Bausert den Endstand herstellte.

Kreisklasse C

SV Liptingen III – TG Weigheim II 9:2. Im letzten Vorrundenspiel gelang der annähernd in Bestbesetzung angetretenen dritten Mannschaft des SV Liptingen gegen den Tabellenletzten aus Weigheim ein klarer Heimisieg. Zwar gelangen dem stärksten Weigheimer Spieler, Daniel Weißhaar, zwei Fünfsatzsiege, doch ansonsten blieben die Gäste chancenlos. Wigand Keller, Markus Nesper, Florian Zitz, Wolfgang Sager, Georg Siebierski, Daniel Graf in den Einzeln sowie W. Keller/M. Nesper, F. Zitz/D. Graf und W. Sager/G. Siebierski steuerten die Punkte zum Liptinger Erfolg bei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen