Ab Mitte August lässt die Netze BW die am westlichen Ortseingang von Liptingen in Richtung Eigeltingen führende 20000-Volt-Dopp
Ab Mitte August lässt die Netze BW die am westlichen Ortseingang von Liptingen in Richtung Eigeltingen führende 20000-Volt-Doppel-Freileitung abbauen. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Die vom Schaltwerk am westlichen Ortseingang von Liptingen in Richtung Eigeltingen führende 20 000-Volt-Doppel-Freileitung ist nach der Verlegung moderner Erdkabel nicht mehr erforderlich. Deshalb lässt die Netze BW sie jetzt abbauen.

Davon würden vor allem Land- und Forstwirtschaft in dem betroffenen Gelände profitieren, schreibt die Netze BW in ihrer Mitteilung. Je nach Witterung wird die Firma Kundt aus Löffingen ab Mitte August zunächst die sechs Leiterseile auf der gut fünf Kilometer langen Trasse entfernen. Sie quert zweimal die Landstraße, weswegen kurze Beeinträchtigungen des Verkehrs nicht ganz zu vermeiden seien. Im Anschluss werden die 39 Maste abgebaut. Die Maßnahme, so Netze BW, soll innerhalb von fünf bis sechs Wochen abgeschlossen sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen