Bürgermeister Joachim Löffler (von links) mit dem neu gewählten Vorsitzenden Erich Riegger, dem stellvertretenden Bereitschafts
Bürgermeister Joachim Löffler (von links) mit dem neu gewählten Vorsitzenden Erich Riegger, dem stellvertretenden Bereitschaftsführer Jürgen Sigg, der neu gewählten stellvertretenden Vorsitzenden Anja Burbach, dem neuen Bereitschaftsleiter Matthias Riegger, der Beisitzerin Sabrina Schmid, dem Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Oliver Ehret, dem neuen Ehrenvorsitzenden Manfred Schlosser, dem neu gewählten stellvertretenden Bereitschaftsführer Torsten Houschka und der Geehrten Ramona Burbach. (Foto: Fotos: Rüdiger Daus)
Rüdiger Daus

Manfred Schlosser hat bei seiner letzten Hauptversammlung als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Liptingen zahlreiche Gäste begrüßen können. Nach 36 Jahren gab er sein Amt ab. Auch in Sachen Bereitschaft gibt es zukünftig eine Neuerung.

Schlosser berichtete von einem bewegten Jahr. Geleistet wurden unter anderem Sanitätsdienste, Fahrdienste an zwei Abenden zum Honbergsommer, Blutspendetermine sowie Erste-Hilfe-Kurse. Insgesamt kamen dabei 3768 Stunden zusammen. Mit den Tätigkeiten des Jugendrotkreuz, das laut Alexander Schlosser 713 Stunden leistete, kann das DRK 4481 Stunden verbuchen. Auf 263 Stunden kamen die beiden Seniorengymnastikgruppen, die von Ilse Schlosser unter Mithilfe von Reinhilde Mader geleitet werden.

Schriftführerin Sabine Endres gab einen prägnanten Rückblick und lobte die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und Institutionen. Auch mit dem Seniorentreff Liptingen Heudorf, mit dem seit sechs Jahren die vorweihnachtliche Feier in der Schloßbühlhalle gefeiert wird.

Als Nachfolger für Manfred Schlosser, der den Posten als Vorsitzender 36 Jahre bekleidete, wurde Erich Riegger für zwei Jahre gewählt. Für die offene Stelle des stellvertretenden Vorsitzenden wurde Anja Burbach für drei Jahre gewählt. Für den ausgeschiedenen Beisitzer Gerd Burbach erhielten Denise Mader und Sabrina Schmid das Votum.

In mehreren Beratungen haben die Ortsvereine Liptingen und Emmingen beschlossen, dass sie sich als Bereitschaft zusammenschließen. Beide Ortsvereine sollen in der Struktur erhalten bleiben. Wegen des Bereitschafts-Zusammenschlusses war es notwendig, einen Bereitschaftsleiter zu wählen. Matthias Riegger wurde für drei Jahre gewählt. Als seine beiden Stellvertreter wurden Torsten Houschka für drei und Jürgen Sigg für zwei Jahre gewählt.

Die anstehenden Ehrungen für Torsten Houschka (zehn Jahre) und Ramona Burbach (20 Jahre) nahm Oliver Ehret, Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes, vor.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen