Die zweite Tischtennis-Mannschaft des SV Liptingen hat nach einem Jahr den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse geschafft. In den Relegationsspielen setzten sich die Liptinger durch ein 8:8 gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga A 1, TTV Hardt, und ein 9:2 gegen den Achten der Bezirksklasse, TTC Renfrizhausen/Mühlheim, durch.

TTV Hardt – SV Liptingen II 8:8. Die nahezu in Bestbesetzung angetretenen Liptinger führten gegen Hardt durch Klaus Staudt/Erhard Konrad, Thomas Fuhrmann/Erich Epp sowie Armin Dümmel/Dirk Scherer mit 3:0. Diese Führung bauten Thomas Fuhrmann und Dirk Schererr auf 5:1 aus. Danach schien die Partie zu kippen, denn durch fünf Siege in Folge ging Hardt mit 6:5 in Front. Erich Epp und erneut Dirk Scherer sorgten jedoch für einen 7:6-Vorsprung und nach dem erneuten Ausgleich schaffte Erhard Konrad mit dem 8:7 zumindest das Remis. Im abschließenden Doppel unterlagen die Liptinger nach fast vierstündiger Spielzeit glatt 0:3.

TTC Renfrizhausen/Mühlheim – SV Liptingen II 2:9. Im zweiten Spiel gelang den Liptingern wiederum eine 3:0-Führung nach den Doppeln. Dem ersten Sieg der Renfrizhauser setzten Klaus Staudt, Erich Epp, Dirk Scherer, Armin Dümmel und Erhard Konrad fünf Erfolge entgegen, sodass nach dem zweiten Sieg des Renfrizhauser Spitzenspielers nach zwei Stunden Thomas Fuhrmann der entscheidende neunte Punkt gelang.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen