Seit fünf Jahren aktiv sind: Hanna Kopcic (von links), Klara Endres, Valentina Endres, Anna-Lena Grömminger, Lara Ensminger und
Seit fünf Jahren aktiv sind: Hanna Kopcic (von links), Klara Endres, Valentina Endres, Anna-Lena Grömminger, Lara Ensminger und Johanna Kupke mit Dirigentin Brigitte Firmbach (Bildmitte) (Foto: Rüdiger Daus)

Schon seit Wochen haben die 50 Kinder der Kinderchöre in Liptingen für das Musical geprobt. Am Wochenende standen sie dann an, die großen Auftritte der „Singing Birdies“ und „Singing Birds“ in der Schloßbühlhalle Liptingen.

Die Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren brachten eine fantasievolle, wie auch fetzige Show mit „Tiefgang" auf die Bühne. Viele Meeresbewohner wie Papageienfische, funkelnde Glitzerinen und der lustige Kugelfisch Elsi (Laura Weggler) hatten sich auf die Unterwasser-Castingshow „Frutti di Mare“ vorbereitet. Wer kann am besten singen und tanzen? In all dieser Aufregung wird plötzlich „Flapo“ (Julia Vogel), die Flaschenpost angetrieben, die etwas Wichtiges zu sagen hat. Aber wer hat Lust, so einer alten Flasche zuzuhören? Der Oktopus (Julie Schwarz) hat die Lösung, doch er kann nicht einmal richtig schwimmen, geschweigedenn tanzen.

Können die drallen Quallen Willi, Wulli und Walli (Amelie, Lena und Salome Störk) und der optimal vernetzte Hering (Johanna Kupke) oder der hochgelehrte Doktor Fisch (Aurelia Schwarz) helfen? Die Flaschenbotschaft ist brisant, denn der Vulkan soll ausbrechen, wenn nicht rechtzeitig der Druck abgebaut wird. Die drei Zerstörer, der Hammerhai (Anna Fisenko), der Drückerfisch (Sintayehu Graf) und der Sägefisch (Hanna Kopcic) waren gleich bereit zu helfen, doch ohne die Muräne (Jule Heineking) wären sie erfolglos geblieben.

Die Liptinger Kinderchöre unter der Leitung von Brigitte Firmbach luden zu einem bunten Musikstile-Mix ein. Es war ein sehr unterhaltsames Musical, wie von den zahlreichen Gästen bestätigt wurde. Anschließend konnte der Vorsitzende Martin Lang im Auftrag des Chorverbands Bodensee-Hegau sechs Akteurinnen für fünf Jahre aktives Singen ehren (Foto).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen