DRK-Ortsverbände Emmingen und Liptingen unter einem Dach

Lesedauer: 2 Min
 Geehrte und Wiedergewählte mit dem Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands: Oliver Ehret (Zweiter von rechts), die stellvertreten
Geehrte und Wiedergewählte mit dem Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands: Oliver Ehret (Zweiter von rechts), die stellvertretende Kreisbereitschaftsleiterin Alexandra Bruchhäuser (Vierte von rechts). Von rechts: Manfred Schlosser, Marion Schlosser I (Foto: Rüdiger Daus)

Bei der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Liptingen unter Leitung des Vorsitzenden Manfred Schlosser haben die Mitglieder eine wegweisende Entscheidung behandelt: In der Vorstandssitzung war festgelegt worden, dass der Ortsverein Liptingen sich mit dem aus Emmingen zusammenschließen soll. Beide sollten in ihrer Struktur erhalten bleiben.

Hierfür sei sicher eine Satzungsänderung notwendig, wofür auch Kreisverband und Kreisbereitschaftsleiter gehört werden müssten, so der Vorsitzende. Manfred Schlosser, Wolfgang Mader, Torsten Houschka, Denise Mader und Anja Burbach waren bereit, die Verhandlungen mit dem DRK Emmingen durchzuführen.

Wolfgang Mader stand nicht mehr für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden zur Verfügung. Da kein Nachfolger gefunden wurde, blieb die Position unbesetzt. Mader hatte das Amt seit Februar 1990 innegehabt. Der stellvertretende Bereitschaftsleiter und Gruppenführer Alexander Schlosser, Schriftführerin Sabine Endres sowie die Kassenprüfer Marion Schlosser und Michael Schwab wurden einstimmig für drei Jahre wiedergewählt.

Die stellvertretende Bereitschaftsleiterin Alexandra Bruchhäuser zeichnete Marion Schlosser für 25 Jahre im DRK-Ortsverein Liptingen, Wolfgang Mader für 45 Jahre und Ilse Schlosser für 50 Jahre aus. Die Geehrten erhielten eine Ehrenurkunde des DRK, die Verdienstspange und ein Geschenk.

Der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands, Oliver Ehret, informierte zur Zukunft des Kreisverbands. Er erklärte, in einer Bürgermeisterrunde sei über die Vergütung der DRKler bei Einsätzen beraten worden. Er habe hierzu eine einhellig positive Reaktion der Bürgermeister erhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen