TSF Ditzingen machen es besser

Lesedauer: 4 Min

Die SG Baar (grüne Trikots) setzte sich in der Vorrunde gegen den österreichischen Vertreter FC Koblach nach einem 0:1-Rückstan
Die SG Baar (grüne Trikots) setzte sich in der Vorrunde gegen den österreichischen Vertreter FC Koblach nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 durch. (Foto: Markus Peiker)

Die Wiederholung des Vorjahresfinales gab es nicht. Bereits im Halbfinale des 45. B-Junioren-Turnieres in Durchhausen trafen Titelverteidiger FC 08 Villingen und die TSF Ditzingen aufeinander. Die Revanche gelang. Nach einem 1:0 gegen die SG Schlachters bejubelten die TSF sogar den Turniersieg. Beste Mannschaft aus dem heimischen Bezirk war Gastgeber SG Baar.

In vier Vorrundengruppen spielten 21 Mannschaften zunächst um den Einzug ins Viertelfinale, das jeweils die beiden Erstplazierten jeder Gruppe erreichten. In der Gruppe A setzte sich der FC 08 Villingen II mit zwölf Punkten als Gruppensieger durch und erreichte mit der SG Gosheim/Wehingen (neun Punkte), die nur gegen den Gruppensieger 0:1 unterlag, das Viertelfinale erreichte.

In der Gruppe B gab Gastgeber SG Baar den Ton an, setzte sich gegen die SG Bolstern (2:1), den FC Koblach aus Österreich (2:1) und den SV Worblingen (1:0) durch und erreichte gegen den TSF Ditzingen II ein 0:0. Als Gruppenzweiter zog Koblach (neun Punkte) in die Runde der letzten acht Mannschaften ein.

In der Gruppe C dominierte Vorjahressieger FC 08 Villingen I eindeutig, gewann alle Gruppenspiele ohne Gegentor und holte sich mit zwölf Punkten Platz eins. Als Zweiter zog die SG Schlachters (sieben Punkte) in das Viertelfinale ein. Die SG Wurmlingen/Seitingen-Oberflacht verbuchte nur einen Punkt (1:1 gegen die SG Wörth-Maximiliansau) und wurde Gruppenvierter.

In der Gruppe D setzte sich die TSF Ditzingen als Gruppensieger (zehn Punkte) vor der SG Wittendorf (sieben Punkte) durch. Dieses Duo erreichte die Runde der letzten acht Mannschaften.

SG Gosheim-Wehingen liefert Villingen großen Kampf

Im ersten Viertelfinale unterlag der FC 08 Villingen II der SG Schlachters 1:3. Danach zeigte die SG Baar zwar eine gute Leistung, musste sich am Ende der SG Wittendorf aber knapp 1:2 geschlagen geben. Im dritten Viertelfinale lieferte sich SG Gosheim-Wehingen dem Vorjahressieger FC 08 Villingen I einen großen Kampf, der am Ende mit einer knappen 0:1-Niederlage aber nicht belohnt wurde. Das letzte Viertelfinale zwischen dem FC Koblach und der TSF Ditzingen I endete nach regulärer Spielzeit 1:1. Im anschließenden Elfmeterschießen setzte sich Ditzingen dann 3:2 durch.

Im ersten Halbfinale zeigte die SG Schlachters eine souveräne Leistung und zog durch einen klaren 3:0-Sieg gegen die SG Wittendorf ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale lieferten sich die Vorjahresfinalisten Villingen und Ditzingen ein spannendes Duell, indem sich Ditzingen 1:0 durchsetzte und sich für die Endspielniederlage aus dem Vorjahr (13:12 nach Elfmeterschießen) revanchierte.

Im Finale ließ sich die TSF Ditzingen dann auch nicht mehr von der Überraschungsmannschaft des Turniers, der SG Schlachters aus Bayern, aufhalten und sicherte sich durch einen 1:0-Erfolg den Turniersieg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen