Heimatfest in Dürbheim

Lesedauer: 2 Min
Die 50er Jubilare: Sitzend von links Sibylle Müller, Qun Li-Wernz, Ulrike Pfaff, Michaela Dupont, Heidi Broadley und Sonja Willm
Die 50er Jubilare: Sitzend von links Sibylle Müller, Qun Li-Wernz, Ulrike Pfaff, Michaela Dupont, Heidi Broadley und Sonja Willmann; stehend von links Felix Wernz, Timo Schöttle, Hans-Peter Zepf und Frank Sommnitz. (Foto: Kurt Glückler)
Schwäbische Zeitung

In Dürbheim hat das 50er-Heimatfest stattgefunden. Die 50er vom Jahrgang 1968 mit ihrem Vorstand Hans-Peter Zepf haben das Fest organisiert, und nach alter Tradition ist es zusammen mit den Jahrgängen 1958,1948,1938 und 1928 gefeiert worden. Der Jubiläumstag am Samstag begann mit einem Sektempfang auf dem Dorfplatz. Anschließend ging es in einem „Vorgang“, musikalisch angeführt von der Musikkapelle Dürbheim, vom Rathaus bis zur Kirche.

Der ergreifende Gottesdienst mit Pfarrer Robert Aubele, Pfarrerin Silke Bartel, Pfarrer und 70er-Jubilar Albrecht Zepf sowie Diakon und 60er-Jubilar Engelbert Paulus stand unter dem Motto „Heimat verbindet Menschen, zusammen sind wir Heimat – lasst uns gemeinsam feiern“. Den verstorbenen Jahrgängern ist dieses Jahr im Festgottesdienst gedacht worden. Mit gestaltet wurde der Gottesdienst vom Musikverein und dem Kirchenchor. Beim anschließenden Hock hinter der Kirche und im Gemeindehaus gab es unter den Jubilaren und deren Angehörigen viele nette Gespräche.

Am Abend ist in der Festhalle der traditionelle Heimatabend gefeiert worden. 50er Jubilar Frank Sommnitz hielt die Festansprache, Bürgermeister Andreas Häse und Vereinssprecher Silvester Brugger sprachen Grußworte. Es spielte, wie bereits beim Hock am Nachmittag, die Musikkapelle Dürbheim.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen