Jarry Singla & Eastern Flowers spielen

Lesedauer: 2 Min

Ein Konzert der musikalischen Interkulturalität.
Ein Konzert der musikalischen Interkulturalität. (Foto: Cornelius Scriba)
Schwäbische Zeitung

Die Gesellschaft der Musikfreunde Donaueschingen präsentiert am Sonntag, 18. März, um 20 Uhr, Strawinsky Saal der Donauhallen das Konzert Jarry Singla & Eastern Flowers. Ein Konzert der musikalischen Interkulturalität mit dem deutsch-indischen Pianisten und Komponisten Jarry Singla zusammen mit dem Perkussionisten Ramesh Shotham und dem Kontrabassisten Christian Ramond.

In der Musik von Eastern Flowers mischen sich die südindischen Trommeln Tavil und Kanjira, der Tonkrug Ghatham, die Morsing (Maultrommel) und das indische Harmonium mit den europäischen Klängen von Piano und Kontrabass. Die drei Musiker gehen zum einen ihren indischen Wurzeln nach und lassen zum anderen ihrem avantgardistischen Forscherdrang freien Lauf.

Eastern Flowers beschränkt sich nicht auf traditionelle Musik des südindischen Subkontinents, sondern verarbeitet auch Einflüsse aus ukrainischer Folklore, marokkanischer Rhythmik, den Klangwelten des präparierten Klaviers und dem harmonischen Kosmos eines Olivier Messiaen.

Für die Schüler und Schülerinnen aller Schulen beträgt der Eintrittspreis für das KeK Konzert - „Konzerterlebnis – ErlebnisKonzert“ im Vorverkauf fünf Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen