Soltango laden im Anschluss an das Konzert zur „Milonga“ ein.
Soltango laden im Anschluss an das Konzert zur „Milonga“ ein. (Foto: Presset)
Schwäbische Zeitung

Die Gesellschaft der Musikfreunde veranstaltet zum 13. Mal , ihr Frühjahrsmusikfestival, die „HörBa(a)r“. Von Donnerstag, 3., bis Sonntag, 6. Mai werden in allen Sparten, die sie während der Saison in ihrem Programmangebot hat, exemplarisch Veranstaltungen dem Baaremer Publikum im Strawinsky Saal der Donauhallen präsentiert.

Die diesjährige HörBa(a)r beginnt mit „die neue reihe“ am Donnerstag, 3. Mai, um 20 Uhr mit der SWR JetztMusik, wenn der junge Pianist Martin Klett mit seinem „Mystischen Klavier“ dieses bürgerliche Musikmöbel mit der Musik des 20. Jahrhunderts – Werke von Claude Debussy, Hans Jürgen von der Wiese, einem Protagonisten der frühen Donaueschinger Musiktage, und anderen, gründlich entstaubt.

Der Kleinkunstkreis präsentiert am Freitag, 4. Mai, um 20 Uhr das Wissenschafts-Kabarett „Zukunft is the future“ mit Vince Ebert.

Der Samstagabend, 5. Mai, gehört wieder der „neuen reihe“, wenn um 20 Uhr das Cuarteto Soltango „An der Tangoba(a)r“ ein Tangokonzert gibt. Das Besondere dabei ist, dass das Publikum eingeladen ist, in der anschließenden „Milonga“, der typischen Tanzveranstaltung des Tango Argentino, sich selbst in Tangoschritten zu bewegen.

Etwas Außergewöhnliches bietet das Ensemble Recherche, eigentlich auf die Neue Musik spezialisiert, am Sonntag, 6. Mai, um 11.15 Uhr den jüngsten Konzertbesuchern. In „Max und Jule und die geheimnisvollen Türen“ erleben die Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern eine abenteuerliche Reise durch die Musikgeschichte voll von liebenswerten, lustigen Begegnungen mit Bienen, Cowboys und anderen.

Im klassischen Höhepunkt am Sonntagabend, 6. Mai, um 19 Uhr, vereinigt sich das Stuttgarter Kammerorchester mit der aus Villingen stammenden Sopranistin Lydia Teuscher zu einem festlichen Konzertabend mit Musik von Georg Friedrich Händel und Wolfgang Amadeus Mozart.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen