Der Belgier Tijl Schmelzer schafft 157 km/h

Lesedauer: 4 Min

Die Sieger der Offenen Klasse mit Harry Bader als dem erfolgreichsten „Klippenecker“.
Die Sieger der Offenen Klasse mit Harry Bader als dem erfolgreichsten „Klippenecker“. (Foto: Groß)

Mit der Abschlussfeier und der Siegerehrung ist am Samstagabend der 50. Klippeneck-Segelflugwettbewerb zu Ende gegangen. Wettbewerbsleiter Martin Trittler und Flugleiter Frank Möbbeck zeigten sich über den Verlauf des Wettbewerbs mehr als zufrieden.

In allen fünf Klassen konnte an sieben Tagen geflogen werden. Meteorologe Henry Blum habe hierzu mit seinen einwandfreien Wettervorhersagen viel beigetragen. Möbbeck ging auch auf die gute Disziplin der Piloten ein und lobte die Dienste des ganzen Helferteams. Ein Wettbewerb in dieser Größe könne ohne eine gut funktionierende Mannschaft nicht durchgezogen werden.

In der Clubklasse fand dieses Jahr außerdem die Qualifikationsmeisterschaft für die Deutsche Segelflugmeisterschaft statt. Diese werde sehr streng gewertet, teilte der frühere Wettbewerbsleiter Frank Rüth mit. Der Verband bestimme nun aus den insgesamt drei stattfindenden Qualifikationen für diese Meisterschaft, welche Piloten an der Deutschen Meisterschaften teilnehmen dürfen. Mindestens zwei vielleicht drei der Besten aus der Clubklasse hätten eine Chance, so Rüth.

Extrem beeindruckend fand Frank Rüth auch die beiden Tagessiege vom Montag und Dienstag in der 18-Meter-Klasse des Belgiers Tijl Schmelzer (LSV Viersen/KöAC Keiheuvel). Bei sehr guter Thermik flog Schmelzer den unglaublichen Durchschnitt von 157 km/h. Er wurde auch mit großem Vorsprung Sieger in dieser Klasse.

Paul Jenny erreichte in der Clubklasse nicht nur den vierten Platz, er war auch der beste Jugendliche. Mit Andreas Sebald, Dominik Nowak und Jonas Pitz gingen weitere Jugendliche an den Start. Sie erhielten aus dem Jugendfond je vier F-Schlepps als Dank. In der Offenen Klasse wurde Harry Bader bester „Klippenecker“ und erhielt den Wanderpokal der Gemeinde Denkingen.

Die Gesamtwertung

Offene Klasse: 1. Harry Bader 5238 Punkte, 2. Blum & Schütz 5155, 3. Gerd Lohner 4837, 4. Peter Neukom 4641, 5. Franz C. Krüger 4559.

15 Meter Klasse: 1. Philipp Soell 5820 Punkte, 2. Dirk Ströbl 5732 , 3. Jens Minard 5626, 4. Jan Gliese 5289, 5. Winfried Schulz 4945, 6. Adrian Tschui 4499, 7. Stefan Zlot 4465, 8. Christoph S.Ackermann 4444, 9. Dominik Nowak 4022, 10. Gunter Holder 3919. 11.Hans-Peter Mayer 3706, 12. Jonas Pitschen 3618. 13. Peter Aigen 3348, 14. Ralf Eugen Wiedenmasnn 2681,

18-Meter-Klasse: Tijl Schmelzer 6087, 2. Martin Wirsch 5256, 3. Tobias Diebold 5125, 4. Thomas Wolf 5077, 5. Markus Schweizer 4947 und Ewald Krumm 4947, 7. Ernst Hoch 4919, 8. Bert Schmelzer 4818, 9. Fredy Zulliger 4793, 10. Frank Jankowski-Zumbring 4764, 10. Peter Scheyer 4764, 12. Alexander Maier 4714, 13. Thomas Ingerfurth 4684, 14. Karl Schindler 4677, 15. Philipp Ehrhardt 4625, 16. Klaus Karg 4611, 17. Ulrich Tenter 4605, 18. Hans-Peter Pewtzold 4583, 19. Alexander Fust 4453, 20. Harry Tanner 4449, 21. Rainer Kienzle 4203, 22. Dieter Walz 4185, 23. Rainer Rauch 4168, 24. Marc Beckmann 4150, 25. Juergen Reuter 3891, 26. Guido Buergener 3157, 27. Karl Hahn 2865.

Doppelsitzer: 1. Stefan Kessler 5384 Punkte, 2. Tomas Aruani 5299, 3. Jürgen Theiss 5240, 4. Alexander Muckenhirn 5236, 5. Horst Kammerer 5213, 6. Patrick Krumm 5085, 7. Timo Protzer 4920, 8. Dieter Höckh 4917, 9. Daniel Bernhardt 4854, 10. Jürgen von Podewils 4849, 11. Thomas Mannal 4834, 12. Uwe Benkens 4679, 13. Oliver Bachmann 4553, 14. Andi Hüttlinger 4501, 15. Hans-Peter von Arb 4482, 16.Stefan Knoll 4409, 17. Norbert Litzau 4386, 18. Ulrich Mildenberger 4236, 19. Alexander Albrecht 4019, 20. Armin Vogel 3773, 21. Reinert & Spaichingen 3758, 22. Rene van der Helm 3548.

Club-Klasse: 1. Jan Gloeckner 5592 Punkte, 2. Martin Söll 5577, 3. Robin Hoffmeister 5527, 4. Paul Jenny 5423, 5. Helmut Kölle 5287, 6. Christoph Kölle 5283, 7. Raphael Ladner 5267, 8. Malte Grosche 4889, 9. Alrik Dargel 4802, 10. Jan-Hinnerk Scheel 4569, 11. Sascha Kopp 4510, 12. Inäbnit Edi 4503, 13. Felix Grasbon 4027, 14. Stephan Schnell 3944, 15. Peter Placht 3882, 16. Fabian Jung 2930, 17. Andreas Sebald 2390.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen