Buntes Treiben beim Sommerfest

Lesedauer: 4 Min

Die Kindergartenkinder tanzen den „Regenbogentanz“.
Die Kindergartenkinder tanzen den „Regenbogentanz“. (Foto: Herlinde Groß)
Herlinde Groß

Am vergangenen Sonntag hat der Katholische Kindergarten St. Paul sein jährliches Sommerfest gefeiert – anlässlich des 1200-jährigen Jubiläums inklusive neuem Logo.

„Mit einem „Tag der offenen Tür“ wollten wir den Eltern und Angehörigen unserer Kinder die Gelegenheit bieten, sich unsere Institution anzuschauen, um auch zu sehen, wo ihr Kind sich den ganzen Tag aufhält, wo es spielen kann und von uns betreut wird“, sagte Kindergartenleiterin Andrea Bronner. Anlässlich des Jubiläums versuchte das Kindergartenteam etwas Neues und rief im Vorfeld dazu auf, Ideen für ein neues, zeitgemäßes Logo einzubringen.

Leider machte das Wetter dem emsigen Treiben im Freien schnell ein Ende. Das Kindergartenteam hatte den Spielgarten extra schön herausgeputzt. Nur kurze Zeit konnte hier gespielt, der Barfußpark erkundet oder eine Kletterpartie gemacht werden.

Bald wurde aus dem Kindergarten ein richtiges Bienenhaus. Überall schwirrten Kinder umher und zeigten ihren Angehörigen mit Stolz die Räume für die Clowngruppe, die Entengruppe und die Elefantengruppe. Viele Eltern, die die Innenräume des Kindergartens teilweise noch nie gesehen hatten, waren begeistert: „Schade, dass wir nicht mehr in den Kindergarten können“, sagte Oma Gertrud, die ihren Enkel an der Hand führte.

Während es sich die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließen, malten die Kinder eifrig Bilder für die ganze Familie. In einem anderen Zimmer wurden Luftballontiere und Blüten geformt, Sonnenhüte gebastelt und die Kinder konnten sich schminken lassen.

Und dann war es so weit: Das Geheimnis um das neue Logo wurde gelüftet. Anika Merkel, Amos Wangerin, Marie Mauch und Eve Hahn hatten im Voraus Entwürfe für das Logo gefertigt; alle waren mit einem Regenbogen versehen. „Deshalb soll unser neues Logo auch einen Regenbogen besitzen“, sagte Andrea Bronner. „Alle können sich unter dem Regenbogen wieder finden“, so die Leiterin. Mit Begeisterung sangen und tanzten die Kinder anschließend das Lied „Kinder unterm Regenbogen“.

Norbert Schnee überbrachte Grüße von Pater Sabu und der ganzen Kirchengemeinde. Er gratulierte zu dem neuen Logo. Das Kindergartenteam erhielt auch ein kleines Geschenk. Der Kirchengemeinde sei der Kindergarten St. Paul wichtig, informierte Norbert Schnee. Das zeige der Spielgarten, den die Kirchengemeinde gekauft habe und der bis jetzt der Diözese gehört habe. Bis spät abends wurde dann noch im Kindergarten gefeiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen