Ein Baum ist auf eine Freileitung gestürzt und hat für Stromausfälle gesorgt.
Ein Baum ist auf eine Freileitung gestürzt und hat für Stromausfälle gesorgt. (Foto: Symbol: Karl-Josef Hildenbrand)
Schwäbische Zeitung

Bei Waldarbeiten zwischen Buchheim und Fridingen ist am Mittwochmittag um 12.43 Uhr ein Baum in eine 20 000 Volt Freileitung der Netze BW gestürzt. Das teilt ein Sprecher des Unternehmens mit. Vom Stromausfall betroffen waren demnach vor allem Haushalte und Betriebe in Buchheim selbst, in Worndorf sowie Thalheim und Altheim, heißt es in der Pressemitteilung.

Nachdem der Verursacher sich unmittelbar bei der Störungsstelle gemeldet hatte, konnte die Bereitschaft um 13.21 Uhr die meisten Anschlüsse wieder versorgen. Nach weiteren Schaltmaßnahmen in Abstimmung mit der Zentralen Leitstelle in Ravensburg waren bis 13.42 Uhr fast alle wieder am Netz. Lediglich im Umfeld einer Ortsnetzstation an dem beschädigten Abschnitt dauerte es laut Pressemitteilung bis 15.42 Uhr. Die durch die Wucht des Aufpralls zu Boden gerissenen Leiterseile sollen noch im Laufe der Woche repariert werden, heißt es abschließend.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen