Stöbern und kaufen für den guten Zweck

Lesedauer: 3 Min

Marc (40) und Renate (33) Heuser hoffen auf viele Flohmarktbesucher
Marc (40) und Renate (33) Heuser hoffen auf viele Flohmarktbesucher (Foto: Marilena Berlan)
Marilena Berlan

Interessenten, die beim Flohmarkt in Buchheim einen Stand haben wollen (Standgebühr liegt bei zehn Euro) oder anderweitig das Projekt unterstützen möchten, können sich bei Familie Heuser unter der Telefonnummer 0 77 77/ 93 87 95 oder unter 01 72/ 148 31 80 oder per E-Mail heuser.renate@yahooo.de melden. Anmeldeschluss ist Freitag, 31. August.

Renate und Marc Heuser haben alle Hände voll zu tun. Zusammen mit Sybille Hermann, Alexandra Hornikel und Marita Kohler will das junge Paar am Samstag, 22. September, von 10.30 bis 17 Uhr den ersten Flohmarkt in Buchheim auf die Beine stellen. Dafür muss noch an einiges gedacht und koordiniert werden.

„Es macht Spaß und wir sind voll motiviert“, sagt Marc Heuser und hofft, dass der erste Flohmarkt viele Interessenten in die kleine Ortschaft locken wird. Hinter der Idee steckt nämlich auch ein guter Zweck: Die Einnahmen aus den Standgebühren sowie der Erlös aus dem verkauften Essen soll der Aufwertung des Spielplatzes auf dem „Platz der Begegnung“ zugute kommen. „Mit dem Geld wollen wir eine Schaukel für die Kinder und eine Sitzgelegenheit errichten“, erklärt Renate Heuser. Eine Sitzmöglichkeit ist zwar auf dem Spielplatz schon vorhanden, allerdings ist diese so angebracht, dass die Eltern die Kinder beim Spielen nicht sehen können. Das soll sich ändern. Nach Angaben des Paares konnten sie auch Buchheims Bürgermeisterin Claudette Kölzow von ihrem Flohmarktprojekt begeistern und auf ihre Unterstützung bauen.

50 Stände sind auf dem Areal geplant. Verkauft werden kann alles, meint Renate Heuser. Für die Kinder wird es zusätzlich einen Teppich-Flohmarkt geben. Dort können die kleinen Händler gebührenfrei ihre Spielsachen anbieten. An das leibliche Wohl der Besucher hat das fünfköpfige Organisationsteam auch gedacht. Neben Kaffee und Kuchen soll Deftiges wie Würstchen und Pommes angeboten werden.

Die erste Anmeldung für einen Stand ist auch schon eingegangen, verrät das Paar. „Wir freuen uns über viele weitere Anmeldungen, großes Interesse und Unterstützung an unserem Vorhaben.“ Schließlich soll der Flohmarkt nicht nur dem guten Zweck dienen, sondern auch das Miteinander im Dorf und den umliegenden Ortschaften fördern.

Interessenten, die beim Flohmarkt in Buchheim einen Stand haben wollen (Standgebühr liegt bei zehn Euro) oder anderweitig das Projekt unterstützen möchten, können sich bei Familie Heuser unter der Telefonnummer 0 77 77/ 93 87 95 oder unter 01 72/ 148 31 80 oder per E-Mail heuser.renate@yahooo.de melden. Anmeldeschluss ist Freitag, 31. August.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen