Sechs Neue beim VdK Buchheim

Lesedauer: 2 Min

Die VdK-Ortsgruppe Buchheim hat sechs neue Mitglieder. Der Vorsitzende Ludwig Faden freute sich, bei der gut besuchten Hauptversammlung im Gasthaus „Zum Freien Stein“ das 60. Mitglied aufnehmen zu können. Dem Buchheimer Ortsverband gehören Mitglieder aus Worndorf, Altheim, Thalheim und Leibertingen an.

Vom VdK-Kreisverband Stockach war Vorstandsmitglied Gerolf Weizer aus Schwenningen anwesend. Er hielt ein Referat über die vielseitige Arbeit der VdK-Sozialpolitik im Land und Bund. „Die soziale Spaltung wächst“, sagte er. „Es sollte aber für alle zu einem würdigen Leben in unserer Gesellschaft reichen.“ Hartz IV sei entwürdigend. Thema war auch der Personalmangel in der Pflege und die extrem hohen Pflegeheimkosten. Diese könnten und dürften nicht den Pflegebedürftigen aufgebürdet werden, so Weizer. Baden-Württemberg zähle zu den sechs teuersten Ländern in der Pflege. Derzeit führt der VdK eine große Pflegeaktion mit dem Thema „Pflege macht arm“ durch. Die Heimkosten machen die Pflegebedürftigen zum Sozialfall.

Es schloss sich eine rege Diskussion an. So forderten einige Mitglieder, die Arbeit und Leistung des VdK-Sozialverbands in der Öffentlichkeit intensiver und besser vorzustellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen