Feuerwehrleute erhalten goldene Ehrenabzeichen

Lesedauer: 4 Min
Das Goldene Ehrenzeichen für Wehrleute der Jubiläumswehr wurde verliehen an (vorne von links): Volker Maier, Bernd Kohli, Burkar
Das Goldene Ehrenzeichen für Wehrleute der Jubiläumswehr wurde verliehen an (vorne von links): Volker Maier, Bernd Kohli, Burkar (Foto: Xaver Knittel)

Nach dem Fassanstich durch Landrat Stefan Bär hat beim Kreisfeuerwehrfest und dem gleichzeitigen Jubiläumsfest zum 150-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Buchheim im Festzelt eine Feuerwehr-Gaudi-Olympiade stattgefunden. Es nahmen dabei 13 Wehren teil, sie mussten sechs Disziplinen absolvieren, Sieger wurden die Teilnehmer aus Gosheim.

Die Leistungswettkämpfe standen anderntags im Mittelpunkt. Mit großer Spannung fieberten die 23 Löschgruppen der Siegerehrung entgegen. Bei der Übergabe der Urkunden wurde kräftig gefeiert. Als einzige Gruppen hatten Mahlspüren im Hegau und Hoppetenzell das Leistungsabzeichen in Gold abgelegt. Silber erreichten zwei Gruppen aus Spaichingen und Sauldorf-Boll und zudem eine Gruppe aus Fridingen. Bronze erreichten die Gruppen aus Bärenthal, Schwandorf, Sauldorf-Boll, Fridingen, Böttingen, Liptingen, zwei aus Aldingen und Riedöschingen sowie drei Gruppen der Stadtwehr Tuttlingen.

Am Abend spielten die Almrocker im vollbesetzten Festzelt zur Partynacht in Tracht auf. Das Festbankett am Sonntagabend wurde von der Musikkapelle und dem Kirchenchor musikalisch umrahmt. Bürgermeister Hans Peter Fritz begrüßte Amtskollegen und viele Kommandanten und Vertreter der Feuerwehrverbände. Das Jubiläum sei Anlass, zusammen zu feiern. „Die Not hat die Menschen früher zusammengeschweißt. Uns fehlt es an vielem, trotzdem sind wir in Buchheim glücklich“, sagte Fritz.

Die anschließenden Ehrungen nahm der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Tuttlingen, Ernst Heinemann, vor. Das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber übergab er an Jochen Oefinger und Klaus Vorwalder, beide Tuttlingen, sowie an Markus Kümmerle aus Gosheim. Das Ehrenkreuz in Bronze erhielten Walter Braun Frittlingen und Heinrich Sattler, Nendingen. Vom Landesverband gab es noch die Ehrenmedaille in Silber für Anton Ulrich, Mühlheim, und Joachim Weber, Gosheim. Von der Jubiläumswehr erhielten das bronzene Ehrenzeichen: Simon Braun, Christoph Kempter, Philipp Kiene, Andreas Raible, Jochen Schiele und Rene Pfeifer. Silber für 25 Jahre erhielt Kommandant-Stellvertreter Bernd Kohli.

Spendenaktion erbringt 3500 Euro

Das goldene Ehrenzeichen für 30 Jahre bekamen: Burkard Müller, Reiner und Horst Hermann, Lothar und Volker Maier, Martin Schmid, Bruno Frey und Kommandant Fritz Frey. Er hielt noch einen Rückblick, viel Lob sprach er den mitwirkenden Vereinen und seinen Feuerwehrleuten aus. Am Montag war der Kreisseniorennachmittag gut besucht. Die über die Festtage durchgeführte Spendenaktion erbrachte 3500 Euro. Fritz übergab die Spende an den Geschäftsführer der Katharinenhöhe Stephan Maier.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen