Buchheimer Kirchenchor bestätigt Führungstrio

Lesedauer: 3 Min
 Für 60 Jahre aktive Chormitgliedschaft im Kirchenchor Buchheim wurde Christa Rebholz (vorne links) geehrt. Rechts neben ihr Cor
Für 60 Jahre aktive Chormitgliedschaft im Kirchenchor Buchheim wurde Christa Rebholz (vorne links) geehrt. Rechts neben ihr Cornelia Frey, sie wurde für 40 Jahre Chorgesang ausgezeichnet. Hintere Reihe von links: Vorsitzende Sonja Kiene, Schriftführerin Irene Kempter, Kassiererin Monika Wachter, Dirigent Hans Peter Fritz und Gemeindereferentin Marlies Kießling. (Foto: Knittel)
Xaver Knittel

Bei einer Sonntagvorabendmesse hat der Kirchenchor mit einigen Liedern den Gottesdienst mitgestaltet. Anschließend traf sich der Chor im Gasthaus „Zum Freien Stein“ zur Cäcilienfeier. Mit Weihnachtsliedern und weiteren stimmungsvollen Gesangsvorträgen unter Leitung von Dirigent Hans Peter Fritz feierte der Chor die Ehrungen für 60 Jahre Mitgliedschaft von Christa Rebholz und für 40 Jahre von Cornelia Frey. Bei den Wahlen wurde der Vorstand bestätigt.

Die Vorsitzende des Chors, Sonja Kiene, würdigte die Jahrzehnte lange aktive Mitgliedschaft. Beide seien immer wieder als Solistinnen aufgetreten, die Anwesenden bedankten sich mit langanhaltendem Applaus. Die Alt- und Sopransängerinnen erfreuten die Jubilare mit Liedern, Gemeindereferentin Marlies Kießling bedankte sich für ihre Treue zur Kirchenmusik.Vom Diözesan-Cäcilienverband Freiburg übergab sie Glückwünsche des Vorsitzenden Wolfgang Gaber, neben einem Präsent gab es Urkunden.

Das amtierende Vorstandstrio mit der Vorsitzenden Sonja Kiene, Schriftführerin Irene Kempter und Kassiererin Monika Wachter wurde für vier weitere Jahre wieder gewählt. Dirigent Hans Peter Fritz lobte di „gute Harmonie im Chor, insgesamt sind wir auf einem guten Stand“. Derzeit laufen die Vorbereitungen für das Adventskonzert am 15. Dezember in der Pfarrkirche. Der Chor absolvierte 40 Auftritte. Zudem wurden 34 Proben abgehalten.

Mit großem Beifall wurden die neuen Sängerinnen Sandra Benkler und Franziska Schröder aufgenommen. Eine rege Diskussion gab es über die künftige Vorgehensweise beim Führen der Vereinskasse. Bis zum Jahresende soll der Kassenstand des Chors bei der Seelsorgeeinheit Egg gemeldet werden. Kassiererin Monika Wachter befürchtet, „dass wir künftig nicht mehr wie gewohnt über unser Geld verfügen können“.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen