Buche in Buchheim soll gefällt werden

Lesedauer: 2 Min
Aufgrund der schweren Schäden ist die Buche derzeit abgesperrt.
Aufgrund der schweren Schäden ist die Buche derzeit abgesperrt. (Foto: XK)

Eine große, denkmalgeschützte Buche in Buchheim hat bei einem Sturm schweren Schaden genommen. Um kein Risiko einzugehen und aus Sicherheitsgründen möchte der Gemeinderat eine Fällung der Buche beantragen. Als Ersatz könnte eine Neupflanzung erfolgen, so die einhellige Meinung im Gremium.

Die Buche steht am Grillplatz „Schwanzenwäldle“. Wie Buchheims Bürgermeisterin Claudette Kölzow in der jüngsten Gemeinderatssitzung berichtete, hat es kürzlich einen Besichtigungstermin vor Ort gegeben. Vor Ort waren auch Rebekka Schwarz von der Naturschutzbehörde Tuttlingen und Revierförster Uwe Bruggner dabei.

Die Fachleute stellten fest, dass die Weidbuche an „Brandkrustenpilz“ erkrankt ist. Bei einem kürzlich auftretenden Sturm stürzten zwei von sechs Stämmen des massiven Baums um. Zum Glück kam niemand zu Schaden. Um das Naturdenkmal soll nun zunächst ein fester Zaun angelegt werden, so der Vorschlag der Fachleute.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen