Kapellen trotzen unbeständigem Wetter

Lesedauer: 2 Min

Auch die Kinder der Kooperation zwischen Schule und Musikverein hatten beim Sommerfest des Musikvereins Böttingen einen Auftrit
Auch die Kinder der Kooperation zwischen Schule und Musikverein hatten beim Sommerfest des Musikvereins Böttingen einen Auftritt. (Foto: Fotos: Klaus Flad)
Klaus Flad

Trotz zweifelhaften Wetters hat sich der Musikverein Böttingen am Sonntag über ein gut besuchtes Sommerfest freuen können. Neben aktiven Kapellen traten auch die Kinder der Kooperation „Schule-Musikverein“ sowie die Jugendkapelle auf.

Vorsitzender Markus Grimm zeigte sich mit dem Verlauf zufrieden. Aufgrund des regnerischen Wetters am Morgen wurde die Bühne für die Musikanten nicht wie üblich vor, sondern in der Mehrzweckhalle aufgebaut. Dass allerdings während der gesamten Veranstaltung trotz einer dichten Wolkendecke kein Tropfen Regen fiel, konnten die Veranstalter beim Aufbau nicht ahnen.

Sehr gut besucht war das Fest insbesondere in der Mittagszeit, als beim reichhaltigen Mittagstisch unter anderem Schweinebraten mit Mostsoße und Grillhähnchen serviert wurden. Am Nachmittag herrschte große Nachfrage nach Kaffee und Kuchen und so mancher ließ sich an der Cocktailbar verwöhnen.

Zum Frühschoppen spielte ab 11.30 Uhr der Musikverein Rietheim-Weilheim unter der Leitung von Oliver Helbich. Danach sorgte der Musikverein Irndorf unter der Leitung von Gerold Haselmeier für beste Unterhaltung. Die Kooperation „Schule-Musikverein“ sowie die Mitglieder der Jugendkapelle stellten im Anschluss eindrucksvoll unter Beweis, was sie bei Frank Vögtle gelernt hatten, ehe der Musikverein Böttingen, ebenfalls geleitet von Vögtle, für einen musikalischen Ausklang sorgte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen