Wander- und Veranstaltungsplan umfasst 30 Aktionen

Lesedauer: 3 Min
Wieder unterwegs: Der Winterlinger Albverein hat viel vor.
Wieder unterwegs: Der Winterlinger Albverein hat viel vor. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Vertrauensmann Bodo Erath erteilt unter der Telefonnummer 07434/93 65 31 gerne Auskünfte zum Programm und zur Mitgliedschaft im Schwäbischen Albverein. Weitere Informationen gibt es außerdem im Internet auf

www.winterlingen.albverein.eu

Die Ortsgruppe Winterlingen im Schwäbischen Albverein (SAV) hat ihr Programm für das Jahr 2019 herausgegeben – dem 125. Jahr ihres Bestehens. So gibt es einen Wander- und Veranstaltungsplan, der rund 30 Veranstaltungen und Aktionen umfasst. Der Verein verspricht damit Angebote für jede Altersgruppe und jeden Wandertyp.

Neben Aktionen wie Schneeschuhwanderungen, der Wanderung am 1. Mai zur Frohnstetter Hütte oder Halbtageswanderungen umfasst der Plan verschiedene eintägige Buswanderfahrten sowie eine Viertageswanderfahrt. Im Jubiläumsjahr legen die Verantwortlichen einen Schwerpunkt auf den Bezug zur Heimat. So werden beispielsweise zwei Markungswanderungen und eine Wanderung nach Harthausen mit Besuch des Heimatmuseums angeboten.

Halbtageswanderungen führen zum Beispiel auf die Ruine Hornstein, auf das Traufgängerle Hexenküche oder ins Bärenthal. Daneben gibt es Tagestouren wie die Krebsbachputzertour bei Eigeltingen. Eine GPS-Wanderung als Baumcache mit den vereinseigenen GPS-Geräten richtet sich speziell an Kinder, Jugendliche und Familien.

In Kooperation mit der Ortsgruppe Bitz unternehmen die Albvereinsmitglieder aus Winterlingen gemeinsame Tagestouren. Zusammen geht es von Donnerstag, 20., bis Sonntag, 23. Juni, auf Wanderfahrt in den Nationalpark Kellerwald nach Nordhessen. Anmeldeschluss dafür ist am Donnerstag, 31. Januar. Mitfahren können auch Interessierte, die nicht Mitglied im Albverein sind. Gemeinsam besuchen die Ortsgruppen Bitz und Winterlingen auch den Schwäbischen Albvereinstag auf dem Cannstatter Wasen.

Im Naturschutz ist die Winterlinger Ortsgruppe ebenfalls aktiv. Neben Unterhalt und Pflege der Wanderwege und der mehr als 20 Sitzbänke sind Arbeitseinsätze an zahlreichen Obstbäumen geplant. Im Herbst soll mit der mobilen Moste heimischer Saft gepresst werden. Gepflegt wird auch die schwäbische Mundart. In Kooperation mit der Winterlinger Kleinkünstbühne K3 wird es im Februar einen Mundartabend mit Sabine Essinger geben. Im K3 wird im September auch das 125-jährige Bestehen gefeiert.

Alle, die die Ortsgruppe Winterlingen kennenlernen möchten, sind zu den Wanderungen und den anderen Veranstaltungen eingeladen. „Wandern in der Gruppe macht Spaß, ist abwechslungsreich, gesund und liegt im Trend“, schreibt der Albverein in einer Pressemitteilung. Seine geführten Wanderungen seien für das Deutsche Wanderabzeichen anrechenbar.

Vertrauensmann Bodo Erath erteilt unter der Telefonnummer 07434/93 65 31 gerne Auskünfte zum Programm und zur Mitgliedschaft im Schwäbischen Albverein. Weitere Informationen gibt es außerdem im Internet auf

www.winterlingen.albverein.eu

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen