TSG muss weiter auf Auswärtssieg warten

Lesedauer: 2 Min

Der Fußball-Regionalligist TSG Balingen hat das Aufsteigerduell beim FK Pirmasens nach einer 1:0-Führung noch 1:2 verloren.

Aufgrund von Verletzungen sowie Gelb- und Rotsperren musste das TSG-Trainerteam Ralf Volkwein und Reiner Huss auf einige Stammkräfte verzichten. Dennoch erwischten die Gäste den besseren Start. Nach einer Steilvorlage von Stefan Vogler gewann Hannes Scherer das Laufduell gegen Yannick Osee, der im Sommer in die dritte Liga zum SV Meppen wechselt, und traf zum 1:0. Danach agierten beide Teams auf Augenhöhe, wobei die Gastgeber durch Dennis Krob (41.) den Ausgleich erzielten. Nur drei Minuten danach verpasste Jörg Schreyeck die erneute Führung für die TSG.

Gleich nach der Pause vergab Marc Pettenkofer eine Kontermöglichkeit geradezu fahrlässig. Dies rächte sich, als erneut Krob (66.) zum 2:1 traf. In der Schlussphase, als die Gäste mehr riskieren mussten, kamen die Pfälzer zu guten Torchancen, die sie aber allesamt vergaben.

Während die Gastgeber den ersten Heimsieg seit September 2018 feiern konnten, wartet Balingen auch nach dem 15. Auswärtsspiel auf den ersten Sieg. Für Balingen geht es am Karsamstag, 14 Uhr, mit dem Heimspiel gegen Kickers Offenbach weiter.

TSG Balingen: Hauser - Pflumm, Schmitz, Gil, Schreyeck, Foelsch, Schäuffele, (78. Schoch), Pettenkofer, Vogler, Scherer, Küley (64. Lauble). - Tore. 0:1 (7.) Scherer, 1:1 (41.), 2:1 (66.) beide Krob. - Zuschauer: 530. - Schiedsrichter: Patrick Glaser (Wiesbaden).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen