TSG bleibt ohne Auswärtssieg

Lesedauer: 2 Min

Der Fußball-Regionalligist TSG Balingen hat sein letztes Auswärtsspiel der Saison bei der Sportvereinigung Elversberg 1:3 verloren. Somit bleibt der Aufsteiger in dieser Saison ohne Auswärtssieg.

Obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging, sahen die Zuschauer eine intensiv geführte Partie. In der vierten Minute trafen die Gastgeber den Pfosten. Aber auch die TSG versteckte sich nicht. So scheiterte Daniel Seemann im Gegenzug an SVE-Torhüter Frank Lehmann, der in der Jugend für die TSG spielte. Besser machte es auf der anderen Seite Manuel Feil (25.), als er allein auf Marcel Binanzer zulief und zum 1:0 traf. Davon unbeeindruckt hielt die TSG die Partie offen, erzielte durch Patrick Lauble (40.) das 1:1. Wenig später traf Lauble nur den Pfosten.

Konsequenter beim Torabschluss war die SVE, die durch einen Kopfball von Torjäger Kevin Koffi (55.) erneut in Führung ging. Danach verpassten die Gastgeber bei zwei guten Möglichkeiten die Vorentscheidung. Balingen hielt weiter dagegen, hatte aber kein Glück, als Aldin Skenderovic eine Direktabnahme von Sascha Eisele (75.) auf der Torlinie abwehrte. Die Entscheidung fiel in der Schlussminute, als Luca Dürholtz per Kopfball den 3:1-Endstand besorgte.

TSG Balingen: Binanzer - Pflumm, Eisele, Kurth (83. Schoch), Schuon, Schreyeck (72. Schäuffele), Fecker, Pettenkofer, Seemann (60. Foelsch), Lauble, Scherer. - Tore: 1:0 (25.) Feil, 1:1 (40.) Lauble, 2:1 (55.) Koffi, 3:1 (90.) Dürholtz. - Zuschauer: 820. - Schiedsrichter: Dennis Meinhardt (Fulda).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen