Trotz der Niederlage in Mainz ist TSG Balingen beinahe gerettet

 Für Tim Wöhrle (rotes Trikot) gibt es in dieser Szene kein Durchkommen. Er verletzte sich beim 1:2 in Mainz und fehlt wohl läng
Für Tim Wöhrle (rotes Trikot) gibt es in dieser Szene kein Durchkommen. Er verletzte sich beim 1:2 in Mainz und fehlt wohl länger. (Foto: Joerg Niebergall/Eibner-Pressefo via www.imago-images.de)
rn

Eigentlich wäre die Partie der TSG Balingen beim TSV Schott Mainz eine ganz wichtige Partie um den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga Südwest gewesen. Die 1:2 (0:1)-Pleite geriet dann aber doch in den Hintergrund. Sieben Spieltage vor Schluss hat Balingen die Klasse fast schon gesichert.

Der Grund dafür ist der Beschluss des Badischen, Südbadischen und Württembergischen Fußballverbands, die Oberligasaison zu annullieren. Da es keine Aufsteiger aus der Oberliga geben wird, steigen auch nur zwei statt sechs Teams aus der Regionalliga Südwest ab. Die TSG hat mit seinen 41 gesammelten Punkten satte 18 Punkte Vorsprung auf den Vorletzten Bayern Alzenau bei noch 21 maximal möglichen Punkten. Balingen wird also voraussichtlich auch in der kommenden Saison in der Regionalliga antreten dürfen.

In Mainz wurden die Gastgeber, die nur ein Polster von zwölf Punkten auf Alzenau haben, nach einer ausgeglichenen Anfangsphase stärker, kamen zu zwei guten Chancen. Nachdem der vermeintliche Führungstreffer von Mainz (32.) wegen Abseits nicht anerkannt wurde, gelang der TSG vier Minuten später die Führung. Simon Klostermann traf zum 0:1.

Nach der Pause ging es auf dem Kunstrasenplatz kampfbetont weiter. Mainz war das aktivere Team und kam durch Jannek Ripplinger zum 1:1. Jost Mairose sorgte mit einem abgefälschten Freistoß für den 2:1-Siegtreffer der Hausherren. Die Gäste verloren verletzungsbedingt Tim Wöhrle, der sich das Knie verdrehte und wohl längere Zeit ausfallen wird.

Schon am Dienstag (18 Uhr), wenn mit Eintracht Stadtallendorf der Tabellenletzte anreist, kann Balingen mit einem Sieg den Klassenerhalt auch rechnerisch festmachen.

TSG Balingen: Binanzer – Eisele, Wöhrle (20. Wolf), Kurth (89. Dierberger), Akkaya (88. Arutunjan), Foelsch, Guarino, Vochatzer, Pettenkofer, Heim, Klostermann (72. Fritschi). - Tore: 0:1 (36.) Klostermann, 1:1 (60.) Ripplinger, 2:1 (86.) Mairose. – Zuschauer: keine. – Schiedsrichter: Christian Ballweg (Mannheim).

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

In Tübingen war es zuletzt möglich, mit einem Tagesticket Freiheiten wie die geöffnete Außengastronomie zu genießen.

Landesregierung beschließt neue Öffnungsschritte für den Südwesten

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat am späten Donnerstagabend eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Darin werden zahlreiche Öffnungsschritte festgelegt. 

Die Regelung soll laut Sozialministerium ab Samstag, 15. Mai gelten, wenn die Bundes-Notbremse in einem Landkreis außer Kraft gesetzt wird. Also wenn die Inzidenz an fünf Werktagen hintereinander unter 100 bleibt.

Dann dürfen folgende Einrichtungen öffnen, allerdings nur mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis:

Hotels und andere ...

Eine Fachärztin impft einen Patienten gegen das Coronavirus

Corona-Newsblog: Neuer Impfrekord - 1,35 Millionen Menschen an einem Tag geimpft

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 36.200 (475.324 Gesamt - ca. 429.500 Genesene - 9.651 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.651 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 119,1 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 232.200 (3.577.