Das Alb-Lauchert-Ringtreffen wird von einem Reizgasangriff überschattet.
Das Alb-Lauchert-Ringtreffen wurde von einem Reizgasangriff überschattet. (Foto: Symbol: Boris Roessler/dpa)
Schwäbische Zeitung
Polizeiposten Winterlingen, Telefon 07434 9390 0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Die Auftaktveranstaltung des 36. Alb-Lauchert-Ringtreffens am ersten Februarwochenende in Harthausen ist überschattet gewesen von einer Pfefferspray-Attacke. Von dem Reizgasnebel waren auch Festbesucher betroffen, die nicht im Zollernalbkreis wohnen. Viele der Geschädigten haben sich nach Polizeiangaben bisher nicht gemeldet. Die Resonanz auf den ersten Zeugenaufruf sei äußerst spärlich geblieben. Deshalb wendet sich die Polizei jetzt noch einmal an die Festbesucher und bittet Opfer der Reizgasattacke und Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.  

Ein unbekannter Festbesucher hatte im Festzelt am Zimmermannsplatz Reizgas versprüht. Nach der Attacke am 2. Februar klagten insgesamt 38 Personen über brennende Augen, gereizte Nasen und Atembeschwerden. Sieben Verletzte kamen zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus.

Polizeiposten Winterlingen, Telefon 07434 9390 0, oder jede andere Polizeidienststelle.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen