Musikverein spielt bei 18 Auftritten 220 Stücke

Lesedauer: 3 Min
Vorbildliches Engagement: Die gewissenhaftesten Probenbesucher bekommen ein Geschenk.
Vorbildliches Engagement: Die gewissenhaftesten Probenbesucher bekommen ein Geschenk. (Foto: Karl-Otto Gauggel)
Karl-Otto Gauggel

Der Musikverein Harthausen hat Martin Rieger zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Damit tritt dieser die Nachfolge von Johannes Schmid an. Bei der Hauptversammlung mit großem Applaus im Amt bestätigt wurde der Vorsitzende Holger Lorrain. Kassiererin bleibt Marion Lorrain, das Amt der Schriftführerin übernimmt Beate Endriß von Angelina Kromer. Für die Jugendleitung ist zukünftig Florian Ritter verantwortlich. Als Jugendvertreterin wurde Karla Keinath gewählt. Neue Ausschussmitglieder sind Johannes Schmid, Tim Kromer und Tobias Metzger. Die Kasse wird von Reinhard Traub und Achim Dorn geprüft.

Zuvor hatte Holger Lorrain von einem arbeitsintensiven Jahr berichtet, in dem viel bewegt worden sei. Das sei insbesondere an den unzähligen Proben und den 18 Auftritten in der Region abzulesen. Dirigent Walter Hauser hatte nachgerechnet, dass die Musiker bei ihren Auftritten 220 Stücke gespielt hatten, und bedankte sich bei den rund 60 Mitwirkenden für ihr großartiges Engagement. Lorrain zeigte sich besonders erfreut darüber, dass Kameradschaft und Hilfsbereitschaft innerhalb des Vereins nach wie vor optimal seien.

Viele Auftritte in der Region

Schriftführerin Angelina Kromer erinnerte an die verschiedenen Gelegenheiten, bei denen die Musiker für Unterhaltung gesorgt hatten. Sie erwähnte unter anderem die Erstkommunionfeier, das Vatertagstreffen in Hettingen, das Sommerfest in Veringendorf, das Straßberger Oktoberfest und das Herbstfest in Obernheim. Besonders gelungen seien auch der Auftritt beim Harthauser Adventsmarkt und der Weihnachtsbaumverkauf gewesen, sagte Kromer.

Die scheidende Jugendleiterin Jana Müller ging auf die Ausbildung im Kinder- und Jugendbereich ein. So bekommen acht Kinder Blockflötenunterricht und sieben Mädchen und Jungen werden in der Jugendmusik unterrichtet. Die Jugendkapelle sei sehr erfolgreich bei mehreren Vorspielen aufgetreten. Der dreitägige Ausflug ins Kleine Walsertal sei allen ebenso in bester Erinnerung geblieben wie die Weihnachtsfeier. Inzwischen sei eine Kooperation mit der örtlichen Grundschule angedacht, über deren Ausgestaltung derzeit mit der Schulleitung gesprochen werde.

Mit dem Ausblick auf ein Jahr mit vielen musikalischen Veranstaltungen endete die Hauptversammlung. Die Konzertsaison des Musikvereins beginnt am Ostersonntag, 21. April. Dann steht um 20 Uhr ein Frühjahrskonzert in der Festhalle Harthausen auf dem Programm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen