HBW ist zweimal im Einsatz

Lesedauer: 2 Min

Am Wochenende steht für die Mannschaften der zweiten Handball-Bundesliga wieder eine besondere Belastung auf dem Programm. Es ist Doppelspieltag. Der HBW Balingen-Weilstetten spielt am Freitagabend beim TSV Bayer Dormagen und empfängt am Sonntag um 17 Uhr in der Balinger Sparkassen-Arena den Erstliga-Absteiger TV Hüttenberg.

HBW-Trainer Jens Bürkle ist in der glücklichen Lage, dass er mit Ausnahme von Benjamin Meschke aller Voraussicht nach aus dem Vollen schöpfen kann. Diogo Oliveira ist wieder vollständig fit und auch Jona Schoch hat den Schlag, den er im Spiel gegen Aue gegen den Kopf bekommen hat, zwischenzeitlich verdaut und ist beschwerdefrei.

Bayer Dormagen steht mit sieben Punkten auf einem Abstiegsrang, lieferte zuletzt aber gute Ergebnisse ab.

Nach dem Schlusspfiff beginnt für Jens Bürkle unmittelbar die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den TV Hüttenberg, der am Freitag den Tabellendritten aus Ferndorf zu Gast hat. Ein interessantes Spiel was die Tabellenkonstellation anbelangt, aber auch im Hinblick auf das Spiel am Sonntagnachmittag, um 17 Uhr, in der Balinger Sparkassen-Arena. Nachdem der Erstliga-Absteiger holprig in die Saison gestartet ist, haben sich die Hessen zwischenzeitlich stabilisiert und sind dabei, das Feld von hinten aufzurollen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen