Für TSG gibt es bei Kickers Offenbach nichts zu holen

Lesedauer: 2 Min
rn

Der Fußball-Regionalligist TSG Balingen hat bei Kickers Offenbach mit 0:3 (0:0) verloren. Es war die neunte Saison-Niederlage für den Vorjahres-Aufsteiger.

Schon in der ersten Hälfte hatten die Hessen mehrere Chancen, um in Führung zu gehen. Glück hatten die Gastgeber nach 20 Minuten, als ihr Torhüter den Ball vor dem Strafraum mit der Hand abwehrte, dies aber ungeahndet blieb. Für TSG-Mittelfeldspieler Denis Epstein die falsche Entscheidung: „Das war eine ganz klare rote Karte für den Torwart, dann hätten wir über eine Halbzeit mit einem Mann mehr gespielt.“

Nach der Pause kam es für die Gäste knüppeldick. Zunächst erzieltem die Kickers (47.) das 1:0 und sechs Minuten später erhielt Fabian Kurth wegen wiederholten Foulspiels die gelbrote Karte. In der Schlussviertelstunde schnürten die Kickers den Sack mit zwei weiteren Treffern zum 3:0 zu. Zunächst traf der ehemalige Erst- und Zweitligaspieler Moritz Hartmann (Ingolstadt, 1. FC Köln) zum 2:0, bevor Matias Pyysalo für den Endstand sorgte.

TSG Balingen: Hauser, Eisele, Cabraja (64. Fritschi), Kurth, Gaiser, Schuon, Foelsch, Epstein, Cabraja (67. Scherer), Dierberger (44. Huss), Seemann (73. Scherer). - Tore: 1:0 (47.) Rodas, 2:0 (75.) Hartmann, 3:0 (84.) Pyysalo. - Zuschauer: 4556. - Schiedsrichter: Nikolai Kimmeyer (Karlsruhe). - Gelbrote Karte: Fabian Kurth (54./Balingen).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen