Ein Kämpfer für die Sache und die Menschen

Lesedauer: 2 Min

Dr. Jan Vetter (von links), Walter Wadehn und Georg Link bei der Verabschiedung.
Dr. Jan Vetter (von links), Walter Wadehn und Georg Link bei der Verabschiedung. (Foto: pm)

Nach fast zehn Jahren beendet Walter Wadehn seine Tätigkeit im Verwaltungsausschuss (VA) der Agentur für Arbeit in Balingen. Hierüber informiert die Agentur für Arbeit in einer Pressemitteilung.

Für Walter Wadehn ist mit Eintritt in die Rente auch die Zeit des Abschieds aus dem VA gekommen. Mit gewohntem Engagement nahm er das letzte Mal an einer Sitzung des VA teil, in der er vom derzeitigen Vorsitzenden Dr. Jan Vetter, seiner Stellvertreterin Antje Trosien und von Georg Link, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, mit dankbaren und anerkennenden Worten verabschiedet wurde.

Wadehn war als erster Bevollmächtigter der IG Metall Albstadt Mitglied der Arbeitnehmergruppe im VA. Vetter würdigte Wadehns wichtige, gewinnbringende Beiträge im VA. Anschließend dankte auch Trosien ihm mit sehr persönlichen Worten. Sie hob seine immer klare, ehrliche, manchmal direkte und immer parteiisch für die Gruppe kämpfende Ansprache hervor. Link bezeichnete Wadehn als einen Kämpfer für die Sache und die Menschen und dankte ihm für die wertvollen Beiträge im Verwaltungsausschuss.

Der Verwaltungsausschuss ist das Selbstverwaltungsorgan bei der Agentur für Arbeit. Das Gremium ist drittelparitätisch mit je vier Vertretern der Arbeitgeber, der Arbeitnehmer und der Öffentlichen Körperschaften besetzt. Es berät und unterstützt die Agentur für Arbeit als Beobachter des regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarktes und Interessenvertreter für die unterschiedlichen Akteure am Markt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen