Balingen-Weilstetten empfängt im Derby TVB Stuttgart

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Handballfans können sich in der Bundesliga auf ein Derby freuen. Der HBW Balingen-Weilstetten (7:13-Punkte, 14. Platz) empfängt am Donnerstag den schwäbischen Konkurrenten aus Bittenfeld, den TVB Stuttgart (5:15, 15.). Anpfiff in der Balinger Sparkassen-Arena ist um 19 Uhr.

Während die Balinger mit dem Verlauf der Saison zufrieden sein dürfen, läuft es beim TVB bisher noch nicht so richtig rund. Erst ein Sieg, drei Unentschieden, dafür aber sechs Niederlagen stehen auf dem Konto der „Biddafelder“. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Es gab vor der Saison eine größere Zäsur. Gleich acht Spieler haben den Verein verlassen oder, wie zum Beispiel Michael Schweikardt, die Karriere beendet. Sechs Neue gilt oder galt es zu integrieren und Ausfälle durch Verletzungen mussten kompensiert werden. So ist es nicht verwunderlich, dass Mannschaft und Trainer noch gar nicht so richtig wissen, wo sie eigentlich stehen. Davon zeugten die letzten Spiele des TVB. Das Auf und Ab im Leistungsbereich zog sich wie ein roter Faden durch die Begegnungen.

Im Derby gegen den Aufsteiger aus Balingen will die Stuttgarter Mannschaft jetzt liefern. Der Kader von Trainer Jürgen Schweikardt ist komplett. Bis Ende Dezember möchte der TVB-Coach laut eigener Homepage mindestens zehn Punkte auf der Habenseite sehen und da sind Zähler gegen Kellerkinder auf jeden Fall eingerechnet.

Die Handballer aus Balingen und Weilstetten wissen, was auf sie zukommt und sind trotzdem guten Mutes. „Ich bin sehr zufrieden, wie die Mannschaft beim 30:30 in Minden gekämpft und Nervenstärke bewiesen hat“, brachte HBW-Trainer Jens Bürkle die Leistung seiner Truppe am elften Spieltag auf den Punkt. „Ich bin mir aber auch sicher, dass wir das noch besser können und wir werden es am Donnerstag auch besser machen“, schaute er Richtung Schwaben-Derby. „Ich freue mich auf das Spiel, die Stimmung in der Halle und die Möglichkeit, weitere Punkte zu holen“, ist er vor dem Spiel zuversichtlich.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen