Balingen spielt bei TSG Hoffenheim II

Lesedauer: 2 Min

Im letzten Spiel in diesem Kalenderjahr muss der Fußball-Regionalligist TSG Balingen zu der zweiten Mannschaft des Bundesligisten TSG Hoffenheim reisen. Das Spiel wird am Sonntag um 14 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion angepfiffen.

Nach der guten Vorstellung beim 2:0-Sieg gegen den SSV Ulm, will der Aufsteiger auch beim Tabellennachbarn Hoffenheim punkten. Doch in den bisherigen zehn Auswärtsspielen ist es den Eyachstädtern noch nicht gelungen, einen Sieg einzufahren (fünf Remis, fünf Niederlagen).

„Mit einem Punkt wäre ich vorab schon zufrieden, ein Sieg wäre natürlich überragend“, sagt Ralf Volkwein. Doch der Balinger Trainer weiß, dass es gegen die gut ausgebildete Truppe der Gastgeber nicht einfach werden wird. In der Vorrunde gab es ein 0:0. Welche Qualität die Hoffenheimer haben, haben sie beim 3:3 in Mannheim bewiesen, als sie nach einem zweimaligen Zwei-Tore-Rückstand zurückgekommen sind.

Personell muss der Balinger Coach einige Veränderungen vornehmen. Adrian Müller zog sich gegen Ulm eine Zerrung zu und muss ebenso passen wie der gelbgesperrte Daniel Seemann und Kaan Akkaya nach seiner Ampelkarte. Dafür kehren der zuletzt gelbrot-gesperrte Jörg Schreyeck und der erkrankte Kapitän Manuel Pflumm in den Kader zurück.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen