Balingen fährt als Außenseiter zum Dritten Steinbach

Lesedauer: 2 Min
rn

Die Aufgaben für den Fußball-Regionalligisten TSG Balingen werden nicht leichter. Beim Tabellendritten TSV Steinbach Haiger ist der Vorletzte Außenseiter. Anpfiff der Partie in Haiger ist am Samstag um 14 Uhr.

Nach dem mageren 1:1 gegen den FK Pirmasens fehlen der TSG Balingen acht Punkte auf Rang 15, der möglicherweise zum Klassenerhalt berechtigt. Schon zehn Punkte sind es auf den 13. Platz, der definitiv den Viertliga-Verbleib bedeuten würde. Doch die spielerische Leistung gibt wenig Anlass zu großem Optimismus auf Punkte in Mittelhessen.

Die Gastgeber enttäuschten zuletzt in den Spielen gegen Schlusslicht Koblenz (1:1) und beim 2:2 gegen den FSV Frankfurt. Deshalb fordert TSV-Trainer Adrian Alipour gegen die TSG eine deutliche Steigerung. Doch diese erwartet auch der neue TSG-Trainer Bernd Bauer von seiner Mannschaft. Um diese bewerkstelligen zu können, muss schon vieles besser passen als zuletzt. Vor allem die Zielstrebigkeit muss deutlich verbessert werden.

Doch Bernd Bauer gibt sich vor der Partie zuversichtlich und sagt: „Die Mannschaft hat unter der Woche gut trainiert. Allen ist bewusst, dass wir in Steinbach körperlich und läuferisch wieder an unsere Grenzen gehen müssen. Gegen so einen starken Gegner dürfen wir uns keine Ballverluste erlauben, müssen konzentriert sein, nur dann können wir für eine Überraschung sorgen.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen