Balingen empfängt die SV Elversberg

Lesedauer: 2 Min
rn

Auf den Fußball-Regionalligisten TSG Balingen wartet mit dem Tabellendritten SV Elversberg eine schwere Aufgabe. Anpfiff der Partie in der Bizerba-Arena ist am Samstag um 14 Uhr.

Die Vorzeichen für die TSG Balingen gegen den SV Elversberg, im siebten Heimspiel in dieser Saison die ersten Punkte einzufahren, stehen alles andere als gut. Denn die personelle Situation wird bei der Mannschaft von Ralf Volkwein immer prekärer. Neben den Langzeitverletzten Pablo Gil und Adrian Müller fällt auch Marc Pettenkofer länger aus. Auch Jonas Vogler hat sich am Knie verletzt, steht am Samstag ebenso nicht zur Verfügung, wie der privat verhinderte Hannes Scherer.

„Ich muss erst mal sehen, dass ich am Samstag genügend Spieler auf den Platz bekomme“, sagt Volkwein. Somit ist die TSG auch vor diesem Hintergrund klarer Außenseiter. „Dennoch ist es unser Ziel, in irgendeiner Form Punkte in Balingen zu behalten“, hofft Volkwein.

Einer der das verhindern will, ist der Torhüter der SV Elversberg, Frank Lehmann. Der aus Schömberg stammende Lehmann, hat angekündigt, dass er nach dem Spiel seine Mutter besucht, die am Samstag ihren Geburtstag feiert.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen