97-Jährige erhält die erste Coronavirus-Impfung im Zollernalbkreis

Lesedauer: 2 Min
 Anna Gärtner vom mobilen Impfteam des Zentralen Impfzentrums in Tübingen verabreicht der 97-jährigen Gertrud Ruf die erste Spri
Anna Gärtner vom mobilen Impfteam des Zentralen Impfzentrums in Tübingen verabreicht der 97-jährigen Gertrud Ruf die erste Spritze mit Coronavirus-Impfstoff im Zollernalbkreis. (Foto: Stiftung Liebenau)
Schwäbische Zeitung

In den Pflegeheimen des Zollernalbkreises haben am Mittwoch die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen.

Als erste Einrichtung war das Haus der Pflege St. Verena der Stiftung Liebenau in Straßberg an der Reihe. Die erste Spritze mit dem Impfstoff bekam die 97-jährige Gertrud Ruf – älteste Bewohnerin der Einrichtung – von Anna Gärtner vom mobilen Impfteam des Zentralen Impfzentrums in Tübingen verabreicht. Insgesamt wurden 24 Bewohner sowie sechs Mitarbeiter geimpft. Im Haus der Pflege St. Verena leben 30 ältere Menschen, die dort gepflegt und betreut werden. Für die Stiftung Liebenau ist es das erste von 34 Häusern der Pflege in Süddeutschland, in dem geimpft wurde. „Alles hat prima funktioniert und ist gut organisiert und in Ruhe abgelaufen“, wird Regionalleiterin Sonja Huber in der Pressemitteilung zitiert. Nach rund zweieinhalb Stunden war die Impfung abgeschlossen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen