Turnverein Veringendorf wählt neuen Vorstand

Lesedauer: 6 Min
 Der alte Vorstand des TV Veringendorf trifft auf den neuen: Johannes Gauggel, Marius Heim, Sandra Bregenzer, Michael Pfister, S
Der alte Vorstand des TV Veringendorf trifft auf den neuen: Johannes Gauggel, Marius Heim, Sandra Bregenzer, Michael Pfister, Sabrina Höcklen, Nicole Aiser, Sarah Bach, Franz Jürgen Miller (hintere Reihe von links), Pascal Kloss, Amelie Gaiser, Jakob Gaiser, Daniel Bregenzer und Bernd Gaiser (von links). (Foto: Judith Gauggel)
Judith Gauggel

Der TV Veringendorf hat in seiner Hauptversammlung den Vorstand neu gewählt. Einstimmig sind der Vorsitzende Marius Heim, sein Stellvertreter Johannes Gauggel, Kassierer Bernd Gaiser und Schriftführerin Sandra Bregenzer bestätigt worden. Des Weiteren sind Jakob Gaiser (aktiver Beisitzer), Dennis Griener (passiver Beisitzer), Jugendwartin Amelie Gaiser, Fähnrich Franz Jürgen Miller sowie die Abteilungsleiter Pascal Kloss (Faustball), Svenja Grawunder (Turnen), Michael Pfister (Mountainbike), Wanderwart Daniel Bregenzer und der Festausschuss, bestehend aus Sabrina Höcklen, Amelie Gaiser und Nicole Gaiser bestimmt worden. Die Wahl nahm Bürgermeister Armin Christ vor. Zuvor lobte er den Verein für sein Engagement in allen Bereichen und hob die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen hervor.

Der Vorsitzende Marius Heim hatte die Vertreter der Vereine und Gäste im Bürgersaal zur Hauptversammlung des TV Veringendorf im Vorfeld begrüßt. „Der Verein war das ganze Jahr über sehr aktiv“, verkündete Heim. Viel Energie und Arbeit wurde in die Jugendarbeit, die unter anderem für das Sommerferienprogramm in Veringenstadt etwas auf die Beine gestellt hatte oder durch Beteiligung am Kindergaufest in Sigmaringendorf gesteckt. Die Jugendarbeit werde selbstverständlich auch weiterhin für den Verein wichtig sein, erklärte Heim.

Kooperation wurde verlängert

Schriftführerin Sandra Bregenzer gab ein Resümee über das vergangene Jahr, im Anschluss stellte Svenja Grawunder ihre Abteilung Turnen vor, die Functional Training, Yoga, Jumping, Damen- und Kinderturnen, für zwei verschiedene Altersgruppen, umfasst. Das Damen- und Kinderturnen findet im monatlichen Wechsel zwischen den Turnhallen in Veringendorf und Jungnau mit 32 Kindern statt. Ebenso gibt es im Rahmen des Förderprogramms „Kinderturnen in der Kita“ eine Kooperation zwischen der Kindervilla St. Michael in Veringendorf und des TV. Wie berichtet, wurde diese als „Best-Practice-“Beispiel durch die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg und das Kinderturnen des Schwäbischen Turnerbundes ausgewählt. „Das Interesse der Kinder ist groß, neben Spaß wird auch die Kondition und die Koordination gefördert“, erklärte Svenja Grawunder und ergänzte: „Die Kooperation wurde für ein weiteres Jahr bewilligt.“ Das Damenturnen, das durch Carmen Grom geleitet wird, besteht aus 17 aktiven Frauen.

Die Abteilung Wandern, die durch Sarah Bach dieses Jahr das letzte Mal geführt wurde, erzählt von der traditionellen Maiwanderung. Zum 40. Mal wurde nun schon gemeinsam gewandert.“ Immerhin 120 Teilnehmer hatten sich dazu eingefunden. „Es war mir eine besondere Ehre,“ sagte Sarah Bach, die es berufsbedingt nach Bad Säckingen zieht, als sie den Posten an Daniel Bregenzer abgab.

Die Abteilung Mountainbike wurde durch Michael Pfister vertreten. Er erklärte, wie wichtig es sei, die Trainingsintensität im Laufe der Saison zu erhöhen. Beim Transalp zum Gardasee bekam die Gruppe neben Sonnenschein auch Regen und Hagel zu spüren.

Zentral bei den Vereinsaktivitäten über das Jahr ist das inzwischen überregional bekannte „MTB-Event“ des TV Veringendorf. „Beim diesjährigen MTB-Event haben 64 Kinder sowie 370 aktive Fahrer teilgenommen und fast alle sind im Ziel angekommen“, sagte Pfister. Dieses Ereignis erfordere im Vorfeld einen großen Aufwand und so würden neben den 80 Streckenposten auch die Sponsoren immer wichtiger, erzählte Pfister weiter, da es inzwischen auch eine finanzielle Herausforderung für den kleinen Verein bedeute.

Weiter ging es mit Pascal Kloss und seiner Abteilung Faustball. Er dankte Rolf Bregenzer, der das Training damals ehrenamtlich übernahm. Er lobte die Frauenmannschaft, die ebenso motiviert sei wie die Jugendmannschaft, die von Christian Eisele trainiert wird.

In der Hauptversammlung wurde auch ein kleiner Ausblick auf das kommende Jahr gewährt. Geplant sind die Alteisensammlung, das MTB-Event und die Maiwanderung. Der Vorsitzende Marius Heim erwähnte, dass ein Ausschuss für die Sanierung des Sportplatzes gegründet wurde. Es werde viel in Eigenleistung passieren müssen, sagte er. Ortsvorsteher Michael Witte gab zudem noch einen Einblick in das Mountainbike-Park-Projekt, das seit Jahren geplant wird. Dafür seien Witte zufolge gefühlte 100 000 Amtsgänge nötig gewesen, aber „jetzt sind wir auf der Zielgeraden.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen